Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zuhilfenahme eines Rechtsanwaltes um Damenbesuche des Ehegatten herauszufinden?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Stand: 06.07.2010

Frage:

Besteht über eine Anwaltskanzlei die Möglichkeit, von einer Begleitagentur zu erfahren, wie oft mein Mann eine "Dame" gebucht hat?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

ich bedanke mich für die Annahme meines Angebotes und beantworte Ihre Frage, unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes, gerne wie folgt.

Bedauerlicherweise sehe ich keine Möglichkeit, auch unter Zurhilfenahme eines Rechtsanwaltes, die begehrte Auskunft zu erlangen. Es fehlt an einer entsprechenden Anspruchsgrundlage.

Die Agentur ist aus keinem rechtlichen Gesichtspunkt verpflichtet, Kunden- oder Unternehmensdaten an u.U. "gehörnte" Ehefrauen oder sonstige Dritte herauszugeben. Hier besteht allenfalls die Möglichkeit, im Wege eigener Ermittlungen (Privatdetektiv o.ä.) auf dem inoffiziellen Weg Auskünfte zu erhalten. Dies dürfte aber auch nur dann zielführend sein, wenn entsprechende Besuche anhalten.

Wahrscheinlich würde ein anwaltliches Schreiben nichtmals eine Reaktion nach sich ziehen, da derartige Unternehmer sich der rechtlichen Situation zumeist sehr bewusst sind und gerade in diesem Geschäftsfeld Diskretion regelmäßig die erste Tugend ist.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Anspruchsgrundlage

Wohnungswechsel nicht gemeldet: Sind Verzugszinsen rechtens? | Stand: 26.03.2017

FRAGE: Ich habe während meines Studiums Studenten-Bafög erhalten (zinsloser Darlehensbetrag belief sich auf über 10.000€). Die Regelstudienzeit endete 2008. Im März 2017 wurde mir nu...

ANTWORT: Grundsätzlich bestehen an der Rechtmäßigkeit der Forderungen des BVerwAmtes keine Zweifel. Es besteht für Sie nach § 12 Abs.1 Ziff. 1DarlehensVO die Pflicht zur Mitteilung jede ...weiter lesen

Offene Forderungen einklagen - erste Schritte einleiten | Stand: 11.09.2013

FRAGE: Ich möchte meine Forderung (Kunde zahlt nicht die gestellte Rechnung) selbst ohne Anwalt, bei Gericht als Klage einreichen.Das Inkassobüro sieht die Sache als unwirtschaftlich und einen Anwal...

ANTWORT: 1. Muss ich zwingend erst einen Mahnbescheid machen? Oder kann ich gleich eine Klage ohne Anwalt einreichen? Falls ja, bei welchem Gericht reiche ich ein? Amtsgericht an meinem Firmensitz? Nein, ein Mahnbeschei ...weiter lesen

Lackschaden an Leihfahrzeug - zu hohe Reparaturkosten | Stand: 20.06.2013

FRAGE: Ich habe ein PKW gemietet (bei S., obwohl dasselbe konnte auch bei einem anderen PKW-Vermieter passieren), und habe kurz vor Rückgabe (beim Einparken) das Fahrzeug leicht beschädigt (ein andere...

ANTWORT: Nach den Angaben aus dem geschilderten Sachverhalt muss ich davon ausgehen, dass sie zunächst die Verursachung des Schadens am Pkw einräumen. Wer einem anderen einen Schaden zufügt, hafte ...weiter lesen

Handwerker hat Termine immer verschoben - Anzahlung geleistet | Stand: 26.07.2012

FRAGE: Ich habe am 3.3.2012 einen Handwerker beauftragt, der in der Wohnung meiner Mutter die Rolläden austauschen sollte.Der Kontakt erfolgte hauptsächlich über E-Mail.Folgender Sachverhalt:3.3.201...

ANTWORT: Frage 1.: Was kann ich tun um schneller an mein Geld zu kommen?So wie es nach Durchsicht Ihrer übersandten Mails aussieht, sind Sie offensichtlich einer Betrugsfirma aufgesessen. Herr H. beabsichtigt ...weiter lesen

Lohnpfändung des Arbeitnehmers | Stand: 16.06.2011

FRAGE: Ich bin Arbeitgeberin und habe 1 Arbeitnehmer beschäftigt, der Lohnpfändungen hat.Der AN verdient netto € 1.280,47, STkl. 1 keine KinderLohnpfändungen liegen vor. Bisher wurden &euro...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,zu Beginn meiner Antwort möchte ich Sie zunächst darauf hinweisen, dass mit Wirkung vom 1.7.2011 die Pfändungsfreigrenzen neu festgesetzt worden sind. Die Pfändungsfreigrenz ...weiter lesen

Haftung des Hundehalters und die Nachteile einer Haftungserklärung | Stand: 22.06.2010

FRAGE: Mit meinem Hund an der Leine, einem achtjährigen Golden Retriever, ging ich durch eine Fußgängerzone. Ein Mann trug kleine Tische an uns vorbei, genau auf Höhe meines Hundes fiele...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,Auch wenn hinsichtlich der Frage, wie der Unfall sich ereignet hat Einigkeit besteht, würde ich in jedem Fall davon abraten, die Ihnen vom gegnerischen Anwalt unterzeichnet ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Beiträge zu Anspruchsgrundlage

Auskunftsanspruch bei Urheberrechtsverletzungen
| Stand: 22.08.2014

Gerade erst wieder hat das Landgericht Köln (Az. 205 O 96/14) der Deutsche Telekom AG "gestattet", in einem Verfahren wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an ein Unternehmen der Filmindustrie, Auskunft zu erteilen ...weiter lesen

Verhandlungsunterstützung: Verträge verstehen mit telefonischer Rechtsberatung
| Stand: 27.01.2014

Ob beim Kauf von Gegenständen oder Immobilien, beim Mieten einer Wohnung, bei der Beauftragung eines Handwerkers oder auch beim Abschluss eines Arbeitsvertrages: Oftmals kommt man bei Rechtsgeschäften in die Situation, ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.295 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

   | Stand: 23.11.2017
Ich wurde gerade von einer sehr freundlichen Anwältin zum Thema Rückforderungsrecht / Verwaltungsrecht beraten. Meine Fragen wurden vollständig und präzise beantwortet. Vielen Dank

   | Stand: 23.11.2017
Vielen Dank für die schnelle und verständliche Beantwortung meiner Fragen bezüglich Mietrecht. Kann es nur weiterempfehlen.

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Vereinsrecht | Zivilrecht | Anspruchsvoraussetzungen | bestrittene Forderung | Forderungen | Forderungsabtretung | Forderungsanerkennung | Forderungsausfall | Forderungseinzug | Forderungskauf | Forderungsposition | Forderungsverjährung | Forderungsverkauf | Forderungsverlust | Gegenforderung | Geltendmachen | Nachforderung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen