Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Smartphone verursacht Hohe Kosten durch automatische Updates


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Florian Wehner
Stand: 15.06.2010

Frage:

Ich war auf den Malediven im Urlaub und bin jeden Tag über W-Lan, was kostenfrei angeboten wurde, ins Netz gegangen und habe meine E-Mails abgerufen. Als ich zu Hause meine Handyrechnung gelesen habe, bin ich vom Glauben abgefallen. 557 €. Ich habe bei der Hotline angerufen und man sagte mir, dass mein iPhone sich selbstständig ins Internet einwählt um Updates zu machen und ich hätte es abstellen müssen. Muß ich diese Rechnung wirklich bezahlen oder kann ich dagegen angehen?Was kann ich sonst noch dagegen tun?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

sollte der Sachbearbeiter der Hotline recht haben, und der Grund für die Rechnung war die Einwahl des Geräts, dann werden Sie die Rechnung wohl bezahlen müssen.
Zu klären ist dann allerdings, ob die vom iPhone durchgeführte Einwahl ins Netz
a) so vorgesehen ist, da es ja nicht Sinn eines internetfähigen Handys sein kann,
dass man es im Urlaub abschalten muss.
b) ob es diesbezüglich Hinweise in der Bedienungsanleitung gibt, dass sich das
Gerät ohne Zutun des Nutzers in das kostenpflichtige Internet einwählt. Eventuell könnte man den Hersteller - Apple - für die Zahlung der Rechnung verantwortlich machen, weil dann entweder ein Fehler vorliegt, oder kein adäquater Hinweis auf eine solche Funktion erteilt wurde.

Schreiben Sie in jedem Fall Apple mal an und setzen Sie Frist zu einer Stellungnahme.



Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Handy Vertrag

Hohe Telefonrechnung bei Gesprächen ins Ausland trotz Flatrate | Stand: 28.11.2014

FRAGE: Ich bin Telefon-Kunde bei einem Unternehmen und habe vor einige Monate einen Zusatztarif für Gespräche ins Ausland  abgeschlossen. In der Annahme, dass wir nun unbegrenzt mit unsere Tochte...

ANTWORT: Sie haben sich wegen der Flatrate-Zubuchung an mich gewandt. Dankenswerter Weise haben Sie mir per E-Mail auch die Screenshots der Anmeldung zukommen lassen. Ich habe selbst nochmals die Internetseit ...weiter lesen

Forderung von Inkassofirma | Stand: 03.12.2013

FRAGE: Mit Schreiben vom 12.11.2011 machte die Inkasso-Firma X für die insolvente Firma Teldafax aus Stromlieferungen eine Restforderung in Höhe von 232,34 Euro geltend. Ich antwortete mit Schreibe...

ANTWORT: Ich rate dazu, den unstreitigen Teil der Forderung zu bezahlen. Im Streitfall würden Sie hier verlieren und auch in die Kosten verurteilt werden. Wenn Sie zahlen, machen Sie bitte eine Zahlungsbestimmun ...weiter lesen

Betrug am Telefon - Gewinnspiele sorgen für hohe Telefonrechnungen | Stand: 13.12.2010

FRAGE: Am 21.10.2010 wurde ich telefonisch zu einem Gewinnspiel überredet. Im Nov. wurde über meinen Telefonanbieter (ohne dass ich informiert wurde) einfach der Betrag von 33,28 € abgebucht. Genaus...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,ich möchte zunächst vorweg schicken, dass es sich nach meiner Einschätzung bei der Firma XY GmbH um eine Betrügerfirma handelt. Meiner Kenntnis nach hatte ein ...weiter lesen

Pflicht des Erbschaftsbesitzers zur Kundgabe des Bestands der Erbschaft | Stand: 26.10.2010

FRAGE: Auf Grund einer Vorsorgevollmacht habe ich 3 Jahre lang eine entfernte Verwandte "betreut". Lt. Vollmacht habe ich im Innenverhältnis in ihrem Auftrag Überweisungen vorgenommen, Geld vom Kont...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,nach § 2027 BGB ist der Erbschaftsbesitzer verpflichtet, dem Erben über den Bestand der Erbschaft und über den Verbleib der Erbschaftsgegenstände Rechnung z ...weiter lesen

Sind Kosten für die Satellitenschüssel nebenkostenrelevant? | Stand: 15.10.2010

FRAGE: Darf mein Vermieter eine monatliche Bezahlung auf ungewissem Zeitraum für die Satellitenschüssel in den Nebenkosten von mir verlangen? ...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Diese Anfrage beantworte ich Ihnen wie folgt:Zunächst bitte ich höflich um Beachtung, dass die Beantwortung Ihrer Anfrage innerhalb der von mir zugesicherten Frist von ...weiter lesen

Kündigung einer Sex-Hotline scheint unmöglich zu sein | Stand: 29.06.2010

FRAGE: Kündigung einer Sex-Hotline, die ich unbewusst eingegangen bin. Der Versuch über die Hotline-Nr dem Hinweis zur Kündigung folgend mit der SMS folgeleistete und missglückte da die Antwor...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:Ich gehe davon aus, dass es sich bei dem von Ihnen geschlossenen Vertrag um einen Fernabsatzvertrag handelt, der Vertrag also per Internet ode ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Sozialrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Handyabrechnung | Handygarantie | Handyrechnung | Kabelanschluss | Telefongeschäfte | Telefonkauf | Telefonrechnung | Telefonrecht | Telefonverkauf | Telefonvertrag | Telekommunikationsrecht | Mobilfunkvertrag | Telefonkosten | telefonischer Vertrag | Telefonabzocke | TelDaFax

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen