Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt
Arbeit und Beruf
Frage an den Anwalt
15.06.2010

Smartphone verursacht Hohe Kosten durch automatische Updates

Ich war auf den Malediven im Urlaub und bin jeden Tag über W-Lan, was kostenfrei angeboten wurde, ins Netz gegangen und habe meine E-Mails abgerufen. Als ich zu Hause meine Handyrechnung gelesen habe, bin ich vom Glauben abgefallen. 557 €. Ich habe bei der Hotline angerufen und man sagte mir, dass mein iPhone sich selbstständig ins Internet einwählt um Updates zu machen und ich hätte es abstellen müssen. Muß ich diese Rechnung wirklich bezahlen oder kann ich dagegen angehen?Was kann ich sonst noch dagegen tun?

Digitaler Assistent
Digitalen Assistenten starten
Antwort Rechtsanwalt Florian Wehner
Welche Frage haben Sie? E-mail senden

Sehr geehrter Mandant,

sollte der Sachbearbeiter der Hotline recht haben, und der Grund für die Rechnung war die Einwahl des Geräts, dann werden Sie die Rechnung wohl bezahlen müssen.
Zu klären ist dann allerdings, ob die vom iPhone durchgeführte Einwahl ins Netz

  1. so vorgesehen ist, da es ja nicht Sinn eines internetfähigen Handys sein kann,
    dass man es im Urlaub abschalten muss.
  2. ob es diesbezüglich Hinweise in der Bedienungsanleitung gibt, dass sich das
    Gerät ohne Zutun des Nutzers in das kostenpflichtige Internet einwählt. Eventuell könnte man den Hersteller - Apple - für die Zahlung der Rechnung verantwortlich machen, weil dann entweder ein Fehler vorliegt, oder kein adäquater Hinweis auf eine solche Funktion erteilt wurde.

Schreiben Sie in jedem Fall Apple mal an und setzen Sie Frist zu einer Stellungnahme.

E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Arbeit und Beruf?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Arbeit und Beruf anrufen:
0900-1 875 000 908*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig