Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ausgestaltung der AGB für einen Onlineshop


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwältin Andrea Fey
Stand: 18.05.2010

Frage:

Ich bin Fotografin und möchte meine Bilder gerne als Drucke in einem Online-Shop anbieten. Der Shop ist soweit auch schon fertig. Als Künstlerin tue ich mich aber sehr schwer mit der rechtlichen Seite dieses Shops. Ein sehr leidiges Thema, das mich immer wieder davon abhält, diesen Weg zu gehen.

Mein Waren-Angebot sähe folgendermaßen aus:

1. Klappkarten in kleiner Stückzahl, fertig gedruckt in bestimmten Stückzahlen "am Lager"
2. Drucke meiner Fotografien auf verschiedenen Materialien und in verschiedenen, festgelegten Größen. Diese Artikel würden "auf Maß" und erst nach Bestellung und Bezahlung gefertigt und an den Kunden versandt.

Mein Angebot richtet sich an Privatpersonen.

Ich benötige also AGB und Widerrufsbelehrung (und noch andere Dinge?) passend zu meinen Anforderungen. Meine Sorge gilt zum einen dem Thema Rücksendungen. Ich kann es mir nicht leisten, dass Menschen Drucke bestellen und sie dann wieder zurückschicken, weil sie es sich anders überlegt haben... und dann gibt es mein großes Angst-Thema Abmahnungen. Wie mache ich es am besten, mit möglichst wenig Ärger und wie erfahre ich von rechtlichen Änderungen, so dass ich die Dokumente im Shop entsprechend anpassen kann? Welche rechtlichen Grundlagen muss ich beachten? Und gibt es für meine Anwendung vorgefertigte Dokumente, die ich in meinem Shop verwenden kann?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

1. Ich benötige also AGB und Widerrufsbelehrung (und noch andere Dinge?) passend zu meinen Anforderungen. Und gibt es für meine Anwendung vorgefertigte Dokumente, die ich in meinem Shop verwenden kann?

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass Sie neben den AGB und der Widerrufsbelehrung immer auch ein Impressum für Ihren Online-Shop benötigen.

Ein entspr. vorgefertigtes Dokument betreffend AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie anbei im word-/doc-Format. Dieses können Sie gerne noch individuell auf Ihren Shop anpassen.

Zum Thema Impressum und Pflichtangaben weise ich auf die Internetseite
http://www.suchmaschinen-online.de/muster-impressum.htm hin, die u.a. einen Impressumsgenerator anbietet.

2. Meine Sorge gilt zum einen dem Thema Rücksendungen. Ich kann es mir nicht leisten, dass Menschen Drucke bestellen und sie dann wieder zurückschicken, weil sie es sich anders überlegt haben.

Aufgrund Ihrer beiden unterschiedlichen Warenangebote ist zu unterscheiden: Denn gem. § 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB brauchen Sie einen Widerruf des Vertrages und damit eine Rücksendung für die ?auf Maß? gefertigten Drucke nicht zu befürchten. Denn gem. § 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB besteht das Widerrufsrecht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Demgegenüber besteht aber gegenüber Verbrauchern / Privatpersonen bei Fernabsatzgeschäften per Online-Shop keine Möglichkeit, das Widerrufsrecht und damit die Rücksendemöglichkeit für die am Lager fertiggestellten Klappkarten auszuschließen.

3. Wie mache ich es am besten, mit möglichst wenig Ärger und wie erfahre ich von rechtlichen Änderungen, so dass ich die Dokumente im Shop entsprechend anpassen kann?

Vor rechtlichen Änderungen ist leider niemand gefeit. Hier hilft nur ein aufmerksames Verfolgen der Presse (bspw. Kammermitteilungen der IHK) und/oder eine regelmäßige rechtliche Überprüfung Ihrer Homepage.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kopieren

Kunde hat unwahre negative Wertung hinterlassen | Stand: 17.01.2014

FRAGE: Wir sind ein kleines Softwarehaus und bieten eine von uns selbst entwickelte Standard-Software für kleine Unternehmen an.Für diese Software wünschen sich unsere Kunden hin- und wieder individuell...

ANTWORT: Grundsätzlich ist es schon möglich, ohne richtige Bewertungen löschen zu lassen. Ein Anspruch besteht insbesondere dann, wenn Unwahrheiten veröffentlicht werden, die schlussendlic ...weiter lesen

Nachbarrecht: Schutz der Privatsphäre | Stand: 23.10.2013

FRAGE: Ich habe einen Familie als Nachbarn, die ungefähr 6 Meter von mir entfernt wohnt, getrennt durch eine von beiden Parteien gepflanzte Hecke. Ich habe am 24. Sept. 2013 aus meinem Fenster geschaut...

ANTWORT: Ich kann mir gut vorstellen, dass es sehr ärgerlich ist, wenn man in seinen eigenen 4 Wänden fotografiert wird.Um auf Ihre Frage einzugehen, natürlich dürfen Sie hinter Ihrem eigene ...weiter lesen

Markennamen bei eigenen Produkten verwenden? | Stand: 09.07.2013

FRAGE: Wir stellen her und vertreiben unter dem Namen "XXXX" Schlüsselbretter, die aus Holzresten und gebrauchten Zündkerzen bestehen. Auf diesen Schlüsselbrettern sind Automodelle montiert, di...

ANTWORT: Die Verwendung eines geschützten Markennamens zur Beschreibung eines Produkts eines anderen Unternehmens kann bereits eine Markenrechtsverletzung sein. Die feste Montage der lizenzierten Automodell ...weiter lesen

Fotos gegen den Willen geschossen - Rechtliches | Stand: 16.05.2011

FRAGE: Wie kann ich mich dagegen wehren, dass meine Nachbarin unerlaubt Fotos meiner Kinder macht. Sie hat etwas dagegen, dass die Kinder draußen Fußball spielen, obwohl die Eigentümergemeinschaf...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin ,Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie rechtlich keine Möglichkeit haben, die Bildaufnahmen durch Ihre Nachbarin effektiv zu verhindern. Zwar besteht in Deutschlan ...weiter lesen

Telefonterror - Wie gehe ich vor ? | Stand: 28.02.2011

FRAGE: Seit einigen Jahren erlebt meine Familie eine beabsichtigte und wiederholte telefonische Belästigung, verbunden mit Beleidigungen, Lästerungen und Bedrohungen, so dass unsere Lebensqualitä...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Fragestellung Telefonterror: Für eine Empfehlung zur Unterbindung dieses Terrors wäre ich dankbar.Die wichtigste Voraussetzung zur Bekämpfung der Belästigunge ...weiter lesen

Was sind verbundsfähige Scheidungsfolgesachen? | Stand: 14.04.2010

FRAGE: Wir leben in Trennung und haben die Scheidung eingereicht, die Prozesskostenhilfe wurden für den ersten Rechtszug bewilligt, in dem ich den Betrag in 48 Raten zahle.Hiermit habe ich ein Antrag gestell...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Die Punkte 2, 3 und 5 fallen Ihrer Beschwerde gehören nicht zum ehelichen Güterrecht. Folgesachen im Sinne des § 137 Abs. 2 Nr.4 FamFG, also Güterrechtssachen ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Patent-, Urheber-, Markenrecht
Interessante Beiträge zu Kopieren

Auskunftsanspruch bei Urheberrechtsverletzungen
| Stand: 22.08.2014

Gerade erst wieder hat das Landgericht Köln (Az. 205 O 96/14) der Deutsche Telekom AG "gestattet", in einem Verfahren wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen an ein Unternehmen der Filmindustrie, Auskunft zu erteilen ...weiter lesen

Dashcams als Beweismittel und das Recht am eigenen Bild
| Stand: 14.08.2014

Immer mehr Autofahrer verwenden eine sogenannte Dashcam oder On-Board-Kamera, um während des Autofahrens permanent das Verkehrsgeschehen aufzuzeichnen. Vor allem um im Streitfall Autounfälle oder sonstige Verkehrsvergehen ...weiter lesen

Bilder auf Facebook - Risiken bei der Veröffentlichung
| Stand: 30.06.2014

In diesem Beitrag sollen kurz angeschnitten werden einige aktuelle Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung und Weitergabe von urheberrechtlich geschützten Werken, insbesondere von Fotografien. Täglich ...weiter lesen

Einigung bei Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung
| Stand: 25.06.2014

Die Rechteinhaber von urheberrechtlich geschützten Werken verteidigen im großen Umfang ihre Rechte, in dem sie Nutzer von Tauschbörsen durch einschlägige Abmahnkanzleien abmahnen lassen. Häufig sind ...weiter lesen

Streaming von Filmen = Urheberrechtsverletzung?
| Stand: 18.12.2013

In jüngster Vergangenheit machten urheberrechtliche Abmahnungen wegen Streaming von Filmen im Internet die Runde. Der Vorwurf geht dahin, dass durch das Streaming ein urheberrechtlich geschütztes Filmwerk vervielfältigt ...weiter lesen

Massenhaft Abmahnungen durch U+C wegen Videostreaming von Redtube
| Stand: 10.12.2013

Die Kanzlei U+C aus Regensburg versendete letzte Woche Abmahnungen an Nutzern des Videostreaming-Portals Redtube. Die Schreiben dürften an über 10.000 Betroffene gegangen sein, die unrechtmäßig hochgeladene ...weiter lesen

Illegales Filesharing - Deckelung des Gegenstandswertes auf 1.000 EUR?
| Stand: 30.10.2013

Häufiger Streitpunkt bei Urheberrechtsverletzungen durch illegales Filesharing ist die Höhe des Gegenstandswertes. Dieser Gegenstandswert ist deshalb von Bedeutung, da sich aus ihm die Rechtsanwaltskosten berechnen, ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-20
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Patent-, Urheber-, Markenrecht | Gesellschaftsrecht | Patent-, Urheber-, Markenrecht | Internetunterlassungsrecht | Karenz | Karenzentschädigung | Kazaa | Kopien | Lizenzverletzung | Markenpiraterie | Markenrechtsverletzung | Plagiat | Privatkopie | Produktpiraterie | Raubkopie | Sicherheitskopie | Softwarepiraterie | Unterlassungsanspruch | Urheberrechtsverletzung | Veröffentlichen | Vervielfältigungen | Filesharing

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-20
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen