Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Verjährung der Vergütungsforderung eines Handwerkers


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Wolfgang Philipp
Stand: 23.04.2010

Frage:

Wie lang ist die maximale Frist für einen Handwerker nach Fertigstellung seiner Leistung eine Rechnung zu erstellen? Ab wann läuft die Garantiefrist?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

1. Maßgeblich für den Eintritt der Verjährung der Vergütungsforderung ist der Zeitpunkt, zum dem der Handwerker die Leistung mit Schlussrechnung hätte abrechnen können, das ist regelmäßig, wenn der Handwerker die Leistung fertig gestellt hat. Die Verjährung beginnt dann mit dem Ablauf des Jahres, in welchem die Vergütung fällig gewesen, also schlussabrechnungsfähig war. Wann der Handwerker die Rechnung stellt ist nicht maßgeblich, weil sonst der Handwerker durch verzögerte Rechnungsstellung die Verjährung hinauszögern könnte. Die regelmäßige gesetzliche Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre. Die Verjährungsfrist wird nur durch gerichtliche Geltendmachung gehemmt, niemals durch einfache Mahnschreiben.
Als Beispiel: Fertigstellung der Arbeiten: 15.April 2006, Beginn der Verjährung: Ablauf des 31.12.2006, Eintritt der Verjährung: Ablauf des 31.12.2009 (außer der 31.12. war ein Samstag oder Sonntag, es gilt dann der Ablauf des nächsten Werktages).

2. Die gesetzliche Frist für die Gewährleistung ? dies meinen Sie offensichtlich mit Garantie ? beginnt mit der Abnahme. Die Abnahme erfolgt entweder ausdrücklich durch ein Abnahmeprotokoll oder aus den Umständen heraus, z.B. weil der Besteller / Auftraggeber die Leistung / Sache in Gebrauch nimmt. Die Gewährleistung beträgt bei bauwerksbezogenen Arbeiten 5 Jahre, ansonsten in der Regel 2 Jahre.
Beispiel: Kfz-Reparatur: Abholung des Fahrzeuges durch den Kunden = Abnahme am. 15.04.2006, Verjährungsfrist 2 Jahre, Eintritt der Verjährung mit Ablauf des 15.04.2008. Hemmung der Verjährung, siehe oben, nur durch gerichtliche Geltendmachung.

Wenn es sich um eine Bauleistung handelt, bitte ich den Inhalt der Arbeiten zu beschreiben, weil nicht alle Bauleistungen tatsächlich unter die 5-Jährige Verjährung fallen.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Einrede der Verjährung

Wann ist eine Arztrechnung verjährt? | Stand: 17.11.2016

FRAGE: Ich habe gerade eine Erstrechnung für eine zahnärztliche Behandlung bekommen die vom 2.11.2006 bis 15.01.2007 stattgefunden hat. Muss ich die Behandlung immer noch bezahlen? ...

ANTWORT: Sie müssen die Rechnung dann nicht mehr bezahlen, wenn die ärztliche Honorarforderung entweder verjährt oder aus anderen Gründen verwirkt ist. Eine Verjährung kommt hier aus folgende ...weiter lesen

Telekom vergisst Grundgebührabrechnung | Stand: 16.08.2014

FRAGE: Ich bin nun seit Mai 2012 Kunde der Telekom mit einem Komplettarif. Im Juli 2014 habe ich die Info erhalten, das ich für die Komplette Vertragslaufzeit , die Grundgebühr von 37,77€ nich...

ANTWORT: Die Deutsche Telekom AG kann nach allgemeinen rechtlichen Grundsätzen für die komplette Zeit der Bereitstellung des Telefonanschlusses Nachzahlung verlangen. Die Grenzen nachträglicher Forderunge ...weiter lesen

Punkteverstöße und deren Eintragung in das Verkehrszentralregister | Stand: 06.02.2014

FRAGE: Ich benötige einen Rat hinsichtlich meiner Eintragungen im Flensburger Verkehrszentralregister und des neuen Punktesystems. Dazu finden Sie die Zusammenstellung meiner Eintragungen unten.Meine Frage...

ANTWORT: Der Einfachheit nenne ich Ihnen zunächst tabellarisch die Tilgungsdaten. Ich gehe ferner zuerst davon aus, dass die letzte Tat aus 2012 stammt und nicht, wie vermerkt, aus 2013. Sie haben ein Tatdatu ...weiter lesen

Arbeitgeber verweigert Bezahlung für einen Ferienjob | Stand: 13.10.2010

FRAGE: Zum Einen hatte mein Sohn im Juni diesen Jahres einen Ferienjob bei einem Landschaftsgärtner. Bis jetzt wurde er nicht entlohnt. Mit vielen Telefonaten, die ich daraufhin mit dieser Firma führte...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, Soweit Ihr Sohn mit dem Arbeitgeber eine Vereinbarung getroffen hat, wonach gegen eine näher bezeichnete Arbeitsleistung eine Vergütung gezahlt wird, steht Ihrem Soh ...weiter lesen

Voraussetzungen für ein eheähnliches Verhältnis | Stand: 17.09.2010

FRAGE: Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit eine Beziehung als eheähnliches Verhältnis bezeichnet werden kann? ...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,Ich verstehe Ihre Anfrage aus der Perspektive des Familienrechtes und gehe dabei davon aus, dass Sie oder Ihre getrennt lebende oder geschiedene Ehefrau ein neues eheähnliche ...weiter lesen

Wann tritt die Verjährung des Anspruchs vom Gewinn in Kraft? | Stand: 24.06.2010

FRAGE: Hausbau mit 14 Wohneinheiten verkauft. Bilanz wurde dem Gesellschafter nicht vorgelegt. Gewinn wurde nicht ausgezahlt. Unterschriftenfälschung bei Abgabe an Finanzamt. Richter von Landgericht plädier...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin, gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen Stellung: 1. Wann tritt die Verjährung des Anspruchs vom Gewinn in Kraft? Sofern vor Verjährungseintritt das anhängig ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Zivil-/ Zivilprozeßrecht
Interessante Beiträge zu Einrede der Verjährung

Der Verjährungsbeginn
| Stand: 26.06.2015

Unter Verjährung versteht man im Zivilrecht das Recht des Schuldners, die Leistung an den Gläubiger zu verweigern. Die Verjährung verhindert die Durchsetzung eines möglicherweise zu Recht bestehenden Anspruchs. ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-25
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Rentenrecht | Güteantrag | Hemmung | Hemmung der Verjährung | regelmäßige Verjährung | Verfall | Verjährung | Verjährung von Rechnungen | Verjährungsbeginn | Verjährungsfrist | Verjährungsrecht | Verjährungsunterbrechung | Verwirkung | Zahlungsverjährung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-25
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen