Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Darf eine Regenrinne in das Nachbargrundstück hineinragen?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 22.03.2010

Frage:

Wir haben vor kurzem ein Grundstück in Baden-Württemberg erworben, auf dem wir nun bauen möchten. Nach Bebauungsplan darf die Garage bis an die Grundstücksgrenze gebaut werden. Da die Garage als Holzständerbauweise mit Holzverschalung gebaut werden soll, wäre ein Dachüberstand auf allen Seiten gut um das Holz vor der Witterung zu schützen.

Nun zu unserer Frage: können wir bis an die Grenze bauen und einen Dachüberstand + Regenrinnen in das Nachbargrundstück hineinragen lassen?

Wir berufen uns dabei auf § 7b NRG Baden-Württemberg

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-503
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

Ihre Frage ist schwer eindeutig zu beantworten; die Antwort hängt wesentlich auch davon ab, in welchem Ausmaß der Dachüberstand geplant ist.

§ 7b Abs.1 NRG BW verpflichtet den Nachbarn zur Duldung übergreifender untergeordneter Bauteile. Dabei sind untergeordneten Bauteile solche zu verstehen, die die nutzbare Fläche Ihres Gebäudes nicht erhöhen.

Gemeint sind damit offenbar in erster Linie Dachrinnen oder ähnliche kleinere Bauteile.

Auslegungshilfen gibt eine aktuelle Entscheidung des OLG Karlsruhe vom 9.12.2009 (Az.: 6 U 121/09). Das Gericht musste sich dabei mit der Frage auseinandersetzen, ob die Anbringung einer Wärmeisolierung mit einer Dicke von 15 cm vom Nachbarn hinzunehmen ist. Das Gericht hat diese Frage verneint und die aufgebrachte Wärmeisolierung insoweit nicht als untergeordnetes Bauteil anerkannt.

Es hat dazu auf § 5 Abs.6 Landesbauordnung verwiesen, wo ebenfalls der Begriff des untergeordneten Bauteils verwendet wird. Zugleich erfolgt eine beispielhafte Aufzählung wie Gesimse, Dachvorsprünge, Eingangs- und Terrassenüberdachungen. Legt man dieses zugrunde, so erscheint ein angemesssener Dachvorsprung zulässig zu sein.

Die Betonung liegt hier aber auf "angemessen", so dass nur ein kleiner Dachüberhang zulässig sein dürfte.

Da der Nachbar nach § 912 Abs.2 BGB aber eine Geldentschädigung für die Inanspruchnahme seines Grundstückes fordern kann, kann ich Ihnen nur dringend empfehlen, vor Beginn der Bauarbeiten die Zustimmung des Nachbarn einzuholen. Wird der Nachbar vor vollendete Tatsachen gestellt, droht hier der Ausgangspunkt jahrelanger Streitigkeiten zu liegen.

Mit Zustimmung des Nachbarn wird auch die Baubehörde einen geringfügigen Überbau dulden.



Rechtsbeiträge
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Architektenvergütung

Firma hat nicht fachgerecht gearbeitet | Stand: 15.01.2015

FRAGE: Ich habe im Jahr 2001 eine Balkonverglasung durch die Fa. X montieren lassen, die anscheinend nicht fachgerecht ausgeführt wurde. Die Fa. X war nicht in der Lage, nach 6 Monaten eine Firma zu beauftragen...

ANTWORT: In der Beantwortung Ihrer Frage kann ich Ihnen leider nur mitteilen, dass eventuelle Ansprüche gegen die Fa. X in jedem Fall verjährt sind.Soweit nicht bereits ein Haftungsausschluss wegen eine ...weiter lesen

Mieter verbietet Gaszwischenzählern einzubauen | Stand: 10.02.2014

FRAGE: Ich bin Vermieter eines 3 FMH in Rv, wo ich inzwischen berufsbedingt weggezogen bin. Zur Betreuung dieser Wohneinheit habe ich mir vor Jahren im Keller ein Apartment mit ca. 30 m2 eingerichtet, das ic...

ANTWORT: Nach meiner Rechtsauffassung kann der Mieter Ihnen nicht verbieten einen (geeichten) Zwischenzähler einzubauen. Nach der Heizkostenverordnung besteht hier sogar eine gesetzliche Pflicht der getrennte ...weiter lesen

Architekt stellt Rechnung obwohl kein Vertrag geschlossen wurde | Stand: 21.02.2013

FRAGE: Zur Planung eines Umbaus einer Privatimmobilie kontaktierte ich einen Architekten, der mit mir ca. 1 Stunde die Baustelle besichtigte und eine Planskizze ohne Details und nur auf der Basis der Grundrissplän...

ANTWORT: Ein Architektenvertrag kann grundsätzlich auch in mündlicher Form geschlossen werden. Die Folge daraus ist, dass der Architekt mangels schriftlicher Festlegung des Honorars seine erbrachten Leistunge ...weiter lesen

Mietminderung bei vorhandenen Mängeln möglich? | Stand: 02.01.2013

FRAGE: Wir wohnen in einer 110 qm großen Wohnung in G. Seit unserem Einzug im August 2011 haben wir mit dem Vermieter nur Ärger, seit einigen Monaten reagiert er weder auf Anrufe noch auf Briefe pe...

ANTWORT: Sie wollen wissen, ob Sie wegen der geltend gemachten Mängel die Miete mindern können. Dazu ist folgendes auszuführen: Der Mieter hat das Recht auf eine angemessene Mietminderung des Mietzinses ...weiter lesen

Recht Gegenstände aus Keller zu entsorgen | Stand: 22.08.2011

FRAGE: Ich besitze eine Eigentumswohnung, in der z. Zeit meine Tante wohnt, die Wohn- bzw. Nutzrecht hat. Vor einiger Zeit hat meine Tante einer Mitbewohnerin in dieser Wohnanlage erlaubt, Ihre Gegenständ...

ANTWORT: Zur Klarstellung: Sie sind zwar Eigentümerin des Sondereigentums (Wohnung und Keller), können jedoch in dieser Funktion nicht handeln. Erklärungen in Ihrem Namen wären rechtlich unerheblic ...weiter lesen

Kann der Nachbar einen Baustopp herbeiführen? | Stand: 28.10.2010

FRAGE: Wir haben seit 32 Jahren ein Nebenglass auf der Grenze zum Nachbarn, wir sind aber erst 20 Jahre Eigentümer, so dass die Abmachungen mit dem Vorbesitzer aus gehandelt wurden. Wir müssen nun nac...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,unter Beachtung der nachstehend aufgeführten Kriterien brauchen Sie einen durch den Nachbarn beantragten Baustopp nicht zu fürchten und können die Renovierung de ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-503
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.220 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-503
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Architektenrecht | Architektenrecht | Baurecht (öffentliches) | Immobilienrecht | Architektengesetz | Architektenleistung | Architekten-Urheberrecht | Architektenverordnung | Dachüberstand | Fahrtkosten | Fluchtweg | Ingenieurverträge | Kanalbau | Kostennote | Planungsfehler | Architektenvertrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-503
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen