Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Was droht beim Fahren ohne Führerschein?


Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Uwe Peters
Stand: 06.03.2010

Frage:

Nach einem Schlaganfall vor 4 Jahren habe ich meinen Führerschein freiwillig abgegeben, bin aber trotzdem jetzt gefahren, was eine Kurzschlussreaktion war, die ich zu tiefst bereue. Mit was für Konsequenzen habe ich jetzt zu rechnen?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-16
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

Antwort:

Sehr geehrter Mandant,

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis ist in Deutschland eine Straftat und wird gem. § 21 StVG mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. Es kommt daher bei der Strafbarkeit nicht darauf an, ob Sie die Fähigkeit zum sicheren Führen eines Fahrzeuges besitzen oder nicht. Entscheidend ist allein, ob Sie Inhaber einer gültigen Fahrerlaubnis sind. Sofern in Ihrem Fall nicht einschlägige Vorstrafen vorliegen, ist eine Freiheitsstrafe auszuschließen. Sie müssen jedoch mit einer Geldstrafe im unteren Bereich rechnen. Ein genaues Strafmaß lässt sich von hier aus natürlich nicht mit Sicherheit vorhersagen. Nach meiner Erfahrung dürfte sich der Strafrahmen bei ca. 20 bis 30 Tagessätzen bewegen. Die Höhe des einzelnen Tagessates richtet sich nach Ihrem Einkommen. Als Faustregel lässt sich sagen, dass ein ein Tagessatz ein 1/30stel Ihres monatlichen Nettogehalts beträgt.



Rechtsbeiträge über Verkehrsrecht
Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Fahren ohne Fahrerlaubnis

Führerscheinprüfung ablegen trotz Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis | Stand: 26.03.2012

FRAGE: Ich habe in den letzten 20 Jahren hauptsächlich als Entwicklungshelfer in Afrika gearbeitet und bin im August 2011 nach Deutschland zurückgekehrt.Der Grund hierfür ist mein fast 2 Jahr...

ANTWORT: Leider ist es zutreffend, dass Sie mit Ihrem kenianischen Führerschein nicht (mehr) berechtigt sind, Kraftfahrzeuge im Bundesgebiet zu führen. Zwar kann Ihnen die damalige Entziehung der Fahrerlaubni ...weiter lesen


E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-16
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.693 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 04.07.2018
Ich hatte eine E-Mail Beratung gebucht für Mietrecht und habe dann Kontakt mit der Rechtsanwältin Alexandra Pritzsche gehabt.sie ist sehr kompetent nimmt sich auch viel Zeit und hat auf jede Frage die richtige passende Antwort gehabt ich kann die Rechtsanwältin nur weiter empfehlen ein großes Lob und vielen Dank noch.

   | Stand: 29.06.2018
Frau Kuner hat mich kompetent , sehr freundlich und zuvorkommend beraten. Vielen Dank Frau Kuner!

   | Stand: 28.06.2018
Ich war sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn RA Hoffmann, der mir, in einem für mich komplexen Fall, weitergeholfen hat. Ich werde mich wieder an ihn wenden. Herzlichen Dank

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-16
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Fahrerlaubnis | Freiheitsstrafe | Kraftfahrzeug | Promille | Schwarzfahren | Stinkefinger | Straßenverkehrsgefährdung | Verkehrssünde | Verkehrssünder | Verkehrsverstöße | Vogel zeigen | Wegelagerei

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-16
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen