Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rumänisches Paar ohne Aufenthaltsgenehmigung bekommt in Deutschland ein Kind - Was ist dem Paar zu raten?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 25.02.2010

Frage:

Mich hat ein junges Paar um Hilfe gebeten, weil ich Anwältin bin, aber das Rechtsgebiet ist für mich nicht einschlägig, daher habe ich kein Mandat angenommen und weil ich mir aber Sorgen um das Baby mache, würde ich gerne zumindest eine Empfehlung haben, an wen das Paar sich wenden sollte. Daher bitte ich um Übersendung des Angebotes zur Weiterleitung an das Paar, um deren Interessen es geht.

Das junge Paar mit neugeborenem Kind stammt aus Rumänien und lebt derzeit hier mit ungeklärtem Status hier bei einem Bekannten in einer Kleinstadt im Taunus/Hessen. Grund ist, daß die junge Frau vor Weihnachten zu Besuch war - hochschwanger - und wegen des harten Winters und der Wettverhältnisse war vor der Geburt keine Rückfahrt nach Rumänien möglich. Auch hofften die beiden wohl, mithilfe des Bekannten hier einen Job und ein Bleiberecht zu erhalten.
Nunmehr wurde vor etwa 3 Wochen das Kind hier in Deutschland im Krankenhaus geboren.
Hat es nun Anspruch auf deutsche Staatsangehörigkeit? Der Vater ist arbeitssuchend, aber offenbar ohne Papiere und findet daher bisher kein Job keine Wohnung usw.
Er traut sich nicht zum Amt. Wie ist die Rechtslage, was sollte den beiden im Interesse des Kindes empfohlen werden? An wen sollten die sich wenden?

Die beiden haben wohl hier in Deutschland keine Aufenthaltsgenehmigung, da sie ja nur auf Besuch hierhergekommen sind und bei dem Bekannten wohnen, weil er sagte, er helfe ihnen. Tatsächlich kann er gar nicht helfen und da er in der Wohnung raucht, ist die Situation auch sehr gesundheitsschädlich für das Neugeborene Mädchen.

Die beiden sind ziemlich verzweifelt, weil Ihnen gesagt wurde, in Rumänien bekomme die junge Famile keine Hilfe, weil das Kind hier in Deutschland geboren wurde.

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-22
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

die Lage der jungen rumänischen Familie ist sowohl in ausländerrechtlicher Sicht wie auch in sozialrechtlicher Sicht sehr schwierig.

1. Ausländerrecht

Rumänische Staatsbürger haben als EU-Bürger grundsätzlich das Recht sich ohne besondere Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland aufzuhalten. Nicht erwerbstätige Unionsbürger haben das Freizügigkeitsrecht mit dauerndem Aufenthaltsrecht aber nur, wenn sie über ausreichenden Krankenversicherungsschutz und ausreichende Existenzmittel verfügen ( § 4 FreizügG/EU).

Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, besteht kein Aufenthaltsrecht in Deutschland über die Frist von 3 Monaten hinaus (§ 2 Abs.5 FreizügG/EU).

Das in Deutschland geborene Kind hat nicht die deutsche Staatsangehörigkeit. Zwar können Kinder von Unionsbürgern bei Geburt in Deutschland die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben; hinzutreten muss aber noch ein vorheriger rechtmäßiger mindestens achtjähriger Aufenthalt eines Elternteiles in Deutschland (§ 4 Abs.3 StAG).

Die rumänischen Eltern haben derzeit kaum eine Chance auf einen Arbeitsplatz in Deutschland, da sie nicht über die notwendige Arbeitserlaubnis verfügen. Aufgrund der Übergangsfristen nach Beitritt der neuen Mitgliedsstaaten ist die Arbeitnehmerfreizügigkeit in Deutschland bis 2011 nicht gegeben.

Eine Arbeitserlaubnis muss daher zunächst bei der Agentur für Arbeit beantragt werden. Eine Aussicht auf Erteilung einer Arbeitsgenehmigung besteht nur, wenn ein Arbeitsplatz bereits nachgewiesen werden kann für den es keine deutschen Bewerber gibt oder für Saisonarbeiten. Dabei ist allerdings darauf hinzuweisen, dass die Arbeitserlaubnis für Saisonarbeiten und damit auch das Aufenthaltsrecht auf 3 Monate beschränkt ist.

Daneben steht es dem rumänischen EU-Bürger frei als Selbständiger in Deutschland tätig zu sein.

In der momentanen Situation besteht also keine Aussicht auf ein Aufenthaltsrecht. Es besteht wohl Anspruch auf eine Duldung bis das Neugeborene reisefähig ist. Dieses ist aber bei gesunden Kindern nur eine Frage weniger Wochen und reicht damit nicht weiter als das allgemeine 3 monatige Aufenthaltsrecht für Eu-Bürger.

2. Soziale Situation

Ein Anspruch auf ALG II ("Hartz IV") besteht nicht, da die Rumänen mangels Arbeitserlaubnis nicht erwerbsfähig sind (§ 7 Abs.1 Ziff.4 SGB II).

Der Anspruch auf Sozialhilfe ist gem. § 23 Abs.3 Satz 1 SGB XII stark eingeschränkt.Danach erhalten Ausländer keine Beihilfe, deren Aufenthaltszweck sich allein aus dem Zweck der Arbeitssuche ergibt. Dieses wird man der Familie unterstellen.

Eine kleine Ausnahme bietet S. 2. Danach wird zur Linderung oder Behandlung einer Krankheit Sozialhilfe gewährt. Ein entsprechender Anspruch könnte zumindest während der Dauer der Mutterschaft bestehen. Ich empfehle daher gestützt auf diese Vorschrift Sozialhilfe zu beantragen, weise aber darauf hin, dass diese nur vorübergehend gezahlt wird. Danach bestehen wohl keine weiteren Ansprüche.

Wenn man die Familie korrekt beraten will, bleibt also nur die Empfehlung baldmöglichst die Heimreise anzutreten. In Deutschland gibt es derzeit weder aufenthaltsrechtliche Sicherheit noch soziale Unterstützung.

Die Situation sieht ab 2012 besser aus, wenn die Arbeitnehmerfreizügigkeit hergestellt ist. Mit dann ungleich besseren Aussichten auf einen Arbeitsplatz sollte vielleicht dann noch einmal ein Versuch gestartet werden.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Anspruch auf Sozialhilfe

Unterstützung bei der Versorgung eines kranken Menschen | Stand: 14.05.2014

FRAGE: Ich habe als Praktikantin im Kosmetik Institut gearbeitet mit einer Chance auf eine Vollzeit Stelle. Nun ist mein Opa der in meinem Haushalt lebt sehr krank geworden liegt im Sterben. Er ist nun bei mi...

ANTWORT: Aussichtslos sind die wenigsten Situationen, schon gar nicht Ihre. Wir befinden uns in einem Sozialstaat und es gibt eine Verpflichtung des Staats, in Extremsituationen für Sie und für den Op ...weiter lesen

Finanzielle Pflege der Mutter | Stand: 08.01.2013

FRAGE: - Ehefrau und Ehemann, zwei erwachsene Kinder, eines in Ausbildung. Beide Ehegatten selbständig, Vorsteuerergebnis aus selbständiger Geschäftstätigkeit jeweils ca. 100.000 Euro pr...

ANTWORT: 1. Pflegebedürftige Menschen haben die Kosten für eine notwendige Pflege zunächst aus eigenem Einkommen und Vermögen sicherzustellen. Ist dieses (nachgewiesen) nicht ausreichend, besteh ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Sozialrecht / Hartz IV

Interessante Beiträge zu Anspruch auf Sozialhilfe

Sozialhilfe wird nicht nach Hause gebracht
Nürnberg (D-AH) - Die Behörden müssen einem Empfänger von Sozialhilfe die staatliche Stütze nicht auch noch ins Haus bringen. Das hat das Hessische Landessozialgericht entschieden (Az. L 7 SO 23/06 ER ...weiter lesen

10.000 Euro in der Teedose - Rentnerin erhält keine Sozialhilfe
Nürnberg (D-AH) - Schweigen ist nicht immer Gold: Wer Sozialhilfe beantragt und über Geldvermögen verfügt, muss dies sofort den zuständigen Behörden mitteilen. Die bloße Behauptung, mi ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-22
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-22
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Steuerrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Ergänzende Sozialhilfe | Erstausstattung | Grundsicherung | Lebensunterhalt | Sozialbetrug | Sozialgeld | Sozialhilfe | Sozialhilfeanspruch | Sozialhilfebetrug | Sozialhilfeleistungen | Sozialklausel | Sozialleistung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-22
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen