Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ist eine doppelte Staatsangehörigkeit möglich?

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 30.01.2010

Frage:

Doppelte Staatsangehörigkeit:

Ein mexikanischer Staatsbürger lebt seit über 20 Jahren in Deutschland und verfügt über die unbefristete Niederlassungserlaubnis nach § 9 AufenthG. Erwerbstätigkeit ist gestattet.

Bitte teilen Sie mir mit, unter welchen Voraussetzungen er die doppelte Staatsangehörigkeit (mexikanisch + deutsch) erhalten kann. Welche Nachweise müssen vorgelegt werden? An welche Behörde muss er sich wenden? Welche Fristen gibt es? Was ist weiterhin zu beachten?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Sehr geehrte Mandantin,

Ihrer Darstellung kann ich nicht entnehmen, dass eine Möglichkeit zur Verleihung der deutschen Staatsbürgerschaft besteht.

Voraussetzung für die Einbürgerung eines Ausländers ist nach § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 StAG unter anderem, dass der Ausländer seine bisherige Staatsangehörigkeit aufgibt oder verliert.

Von diesem Grundsatz macht § 12 Abs. 1 StAG die Ausnahme, dass die Staatsbürgerschaft verliehen werden kann, wenn die bisherige Staatsbürgerschaft nicht oder nur unter schwierigen Bedingungen aufgegeben werden kann. Das ist anzunehmen, wenn

- das Recht des ausländischen Staates das Ausscheiden aus dessen Staatsangehörigkeit nicht vorsieht,
- der ausländische Staat die Entlassung regelmäßig verweigert und der Ausländer der Behörde einen Entlassungsantrag zur Weiterleitung an den ausländischen Staat übergeben hat,
- der ausländische Staat die Entlassung aus der Staatsangehörigkeit aus Gründen versagt hat, die der Ausländer nicht zu vertreten hat oder von unzumutbaren Bedingungen abhängig macht oder über den vollständigen und formgerechten Entlassungsantrag nicht in angemessener Zeit entschieden hat,
- der Einbürgerung älterer Personen ausschließlich das Hindernis eintretender Mehrstaatigkeit entgegensteht, die Entlassung auf unverhältnismäßige Schwierigkeiten stösst und die Versagung der Einbürgerung eine besondere Härte darstellen würde,
- dem Ausländer die Aufgabe der ausländischen Staatsangehörigkeit erhebliche Nachteile insbesondere wirtschaftlicher oder vermögensrechtlicher Art entgegenstehen würden, die über den Verlust der staatsbürgerlichen Rechte hinausgehen , oder
- der Ausländer einen Reiseausweis nach Art. 28 des Abkommens über die Rechtstellung der Flüchtlinge oder eine nach § 23 Abs.2 AufenthG erteilte Niederlassungserlaubnis besitzt.

Es liegen keine Erkenntnisse vor, dass die Aufgabe der mexikanischen Staatsbürgerschaft mit besonderen Schwierigkeiten verbunden ist, so dass ohne nähere Begründung nicht erkennbar ist, warum die Aufgabe der mexikanischen Staatsbürgerschaft nicht möglich sein sollte. Ich weise darauf hin, dass die Ausnahmetatbestände eng gesehen werden, da die Regierungen Mehrstaatlichkeit nach Möglichkeit vermeiden wollen. Dem steht nicht entgegen, dass das mexikanische Recht Mehrstaatlichkeit zulässt. Das spielt für das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht keine Rolle.

Der Betreffende muss sich also entscheiden, ob er die deutsche anstelle der mexikanischen Staatsbürgerschaft haben möchte.

Sollte er sich für die deutsche Staatsbürgerschaft entscheiden, ist der Antrag bei der örtlichen Meldebehörde zu stellen. Bei einer Vorsprache dort wird dem Antragsteller mitgeteilt, welche Voraussetzungen bei ihm persönlich zu erfüllen sind. So kann z.B. ein Nachweis der Kenntnisse der deutschen Sprache entfallen, wenn sich der Antragsteller in fließendem Deutsch unterhalten kann oder deutsche Schulen besucht hat. Der erfolgreiche Abschluss deutscher Schulen kann auch von dem Einbürgerungstest befreien, dem sich der Bewerber ansonsten zu unterwerfen hat. Vorzulegen ist in jedem Fall eine Verdienstbescheinigung und eine Bescheinigung der Krankenkasse um den Nachweis der Sicherung des Lebensunterhaltes führen zu können. Einzelheiten erfahren Sie bei den Meldebehörden.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Einbürgerung

Folgen der Wiederannahme der rumänischen Staatsbürgerschaft | Stand: 14.04.2010

FRAGE: Ich lebe und arbeite in Deutschland seit 1981. Die Einbürgerung erfolgte gleich nach meiner Ankunft als Vertriebene (durch die deutsche Abstammung meiner ehemaligen Frau). Gleich habe ich auf an meine...

ANTWORT: Sehr geehrter Mandant,die Wiederannahme der rumänischen Staatsbürgerschaft ist für Sie ohne Folgen für die deutsche Staatsbürgerschaft geblieben.Die Personen, die vor dem 31.12.199 ...weiter lesen

Kann die Einbürgerung von einem Elternteil und den Kindern vom Ausland her vollzogen werden? | Stand: 07.10.2009

FRAGE: Besteht die Möglichkeit einer Einbürgerung für meinen Sohn und für mich (Mutter)?Darstellung des Falles : Seit 24 Jahren lebe ich mit einem Deutschen zusammen. Ich bin nicht verheiratet...

ANTWORT: Sehr geehrte Mandantin,eine verbindliche Entscheidung der gestellten frage ist schwierig. Eine Einbürgerung vom Ausland her kann allein auf § 14 Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)gestütz ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Ausländerrecht
Interessante Beiträge zu Einbürgerung

Antivirussoftware: Verkauf von Software oder Mietung?
| Stand: 04.10.2012

Frage: Eine Antivirus-Softwarefirma behauptet ihre Software zu verkaufen. Die Nutzung der Software ist nach dem Kauf zeitlich begrenzt. Meiner Meinung nach handelt es sich aber um ein Mieten und keinen Kauf. Ist eine solche ...weiter lesen

Ärger mit Google: Vom YouTube-Video zur MP3-Datei
| Stand: 08.08.2012

Der 21-jährige Informatik-Student Philip Matesanz hat sich Ärger mit dem Tochterunternehmen des Suchmaschinen-Riesen YouTube eingehandelt. Matesanz bietet einen kostenlosen Online-Dienst an (www.YouTube-mp3.org), ...weiter lesen

Bank haftet bei EC-Karten-Diebstahl nur selten
| Stand: 23.07.2012

Wird unmittelbar nach dem EC-Karten-Diebstahl das Konto geplündert, haftet nicht unbedingt die Bank für den Schaden. So entschied das Amtsgericht München in einem entsprechendem Fall. Hier vermuteten die Richter, ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-18
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Ausländerrecht | Arbeitsrecht | Ausländerrecht | Spätaussiedlerrecht | Deutsche Staatsangehörigkeit | Doppelte Staatsangehörigkeit | Einbürgerungsrecht | Einbürgerungsverfahren | EU-Bürger | Spätaussiedler | Staatsangehörigkeit | Staatsangehörigkeitsgesetz | Staatsangehörigkeitsrecht | Staatsbürgerrecht | Staatsbürgerschaftsgesetz | Staatsbürgerschaftsrecht | Einbürgerungstest | Einbürgerungsvoraussetzungen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-18
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen