Der direkte Draht zum Anwalt:
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Berechnung des zukünftigen Arbeitslosengeldes bei momentaner Arbeit in der Schweiz

Online-Rechtsberatung von Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer
Stand: 07.09.2009

Frage:

Mein Problem liegt in der Berechnung meines zukünftigen Arbeitslosengeldes. Ich bin deutscher Staatsangehöriger und arbeite seit längerer Zeit als Schreiner in der Schweiz. Hauptwohnsitz ist Deutschland und wöchentliche Heimkehr.

In der Schweiz arbeiten war ich vom

01.03.07 bis 16.03.07
26.03.07 bis 05.04.07
07.05.07 bis 20.12.07
01.01.08 bis 30.09.09

In denn Zeiten der Arbeitslosigkeit hab ich ALG 1 in Deutschland bezogen.

Meine Frage ist, ob ich zum 01.10.09 eine versicherungspflichtige Beschäftigung in Deutschland ausüben muss damit mein Schweizer Lohn zur Berechnung berücksichtigt wird? Und wenn ja, wie lange?

Zähl ich als "echter Grenzgänger"? da wöchentliche Heimkehr? wobei das "echte Grenzgänger" glaub ich nur für Saisonarbeitnehmer, Seeleute, fahrendes und fliegendes Personal in Betrieben des internationalen Verkehrswesens und für Beschäftigte von diplomatischen Vertretungen oder konsularischen Dienststellen gedacht ist. Also kommt das, so wie ich mich belesen habe, für mich nicht in Frage, oder?

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

Antwort:

Die Rechtsfragen um den Bezug von Arbeitslosengeld nach einer Beschäftigung im Ausland hat die Bundesagentur für Arbeit umfänglich in dem Merkblatt 20 zusammengefasst, dass unter der Homepage der BAA eingesehen werden kann.

Danach ist es so, dass nach einem Sozialversicherungsabkommen mit der Schweiz Arbeitslosengeld in Deutschland auch dann gezahlt wird, wenn nach dem Eintritt der Arbeitslosigkeit in der Schweiz keine Beschäftigung in Deutschland aufgenommen wurde. Anders als bei den EU-Ländern ist also keine Zwischenbeschäftigung in Deutschland erforderlich.

Lassen Sie sich Ihre Tätigkeit in der Schweiz von Ihrem letzten Arbeitgeber auf dem Merkblatt E 301 bescheinigen. Bei Vorlage dieses Merkblattes erhalten Sie unmittelbar Arbeitslosengeld in Deutschland.

Die gesetzlichen Voraussetzungen für den Bezug von Arbeitslosengeld sind auch erfüllt, da Sie in der Rahmenfrist von 2 Jahre mindestens 12 Monate versicherungspflichtig beschäftigt waren.

Der im Ausland erzielte Lohn wird nach diesem Merkblatt aber nur bei echten Grenzgängern zugrunde gelegt. In allen übrigen Fällen wird ein fiktives Einkommen ermittelt, das von der beruflichen Qualifikation des Arbeitslosen ausgeht. Echte Grenzgänger sind nach dieser Definition Arbeitnehmer, die zwar im Ausland arbeiten aber im Inland wohnen und täglich von der Arbeit ins Inland zurückkehren.

Sie sind ein unechter Grenzgänger. Hierbei handelt es sich um Personen, die im Ausland arbeiten und dort einen Wohnsitz haben aber regelmäßig ins Inland zurückkehren und dort ihren Lebensmittelpunkt haben. Da Sie in diese Gruppe gehören, wird Ihr Einkommen fiktiv ermittelt.

Da Sie innerhalb der letzten 2 Jahre aber bereits Arbeitslosengeld bezogen haben, ist Bemessungsentgeld mindestens das Entgelt, nach dem das Arbeitslosengeld zuletzt bemessen worden ist. Ist also das "alte" Arbeitslosengeld aus 2007 höher als das auf fiktiver Basis ermittelte neue Arbeitslosengeld, wird zumindest ein Arbeitslosengeld auf Höhe des Arbeitslosengeldes 2007 gezahlt.



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Verjährung Nebenkosten

Gebühren das Nachlassgerichts für einen Erbschein | Stand: 09.09.2009

FRAGE: Ich möchte nur gerne wissen, wieviel Gebühren das Nachlassgericht für einen Erbschein bei einer Hinterlassenschaft von ca 200.000.-? Barvermögen erhebt. Oder wäre es günstige...

ANTWORT: Gerne nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen im Zusammenhang mit den zu erwartenden Erbscheinskosten Stellung. Dabei möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass sich die maßgeblich ...weiter lesen

Hausangestellte aus Indien - Was ist aus rechtlicher Sicht zu beachten? | Stand: 09.09.2009

FRAGE: Ich möchte gerne meine Hausangestellte aus Indien zeitlich befristet mit nach Deutschland nehmen und hätte gerne erfahren, ob, wie und für wie lange dies möglich ist. Dabei kann ic...

ANTWORT: Vor den Fragen einer Beschäftigung und Versicherung in Deutschland muss vorab geklärt werden, ob Ihre indische Hausangestellte überhaupt eine Einreiseerlaubnis nach Deutschland, also ein ...weiter lesen


Rechtsbeiträge über Miet-/ Immobilienrecht

Interessante Beiträge zu Verjährung Nebenkosten

Frühsport als ärztliche Leistung
Nürnberg (D-AH) - Der allmorgendliche Lauf durch den Wald oder diverse Entspannungsübungen nach dem Frühsport sind keine wahlärztlichen Leistungen, die man seiner Krankheitskostenversicherung in Rechnung st ...weiter lesen

Polizei nutzt Bürgerdaten für eigene Zwecke
Nürnberg (D-AH) - Auch ein Bewerber für den Polizeidienst ist vor der uneingeschränkten Ausforschung seines Privatlebens zu schützen. Vor allem darf die Behörde für die Entscheidung über se ...weiter lesen

Kinderkrippe im Wohngebiet
Nürnberg (D-AH) - Die Häuser in einem reinen Wohngebiet dürfen eigentlich nur zum Wohnen und Schlafen genutzt werden. Insbesondere für lärmintensive Unternehmungen sollte hier prinzipiell kein Pl ...weiter lesen

E-Mail-Beratung:
Jetzt kostenloses Angebot anfordern!Hier gehts los.
Telefonberatung: Jetzt anrufen unter 0900-1 875 000-11
1,99 €/Min. inklusive 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen
Kontakt zum Autor des Beitrages:
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Breer   |Hier klicken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen



Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Mietrecht | Allgemeine Rechtsfragen | Arbeitsrecht | Mietrecht | Abrechnungsfrist | Ausschlussfrist | Einsichtnahme | Mieter | Nachforderung | Nebenkosten | Nebenkostenpauschale | Nebenkostenzahlung | Nutzerwechsel | Verbrauchskosten | Vermieter | Wirtschaftseinheit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:


ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK

Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website

JURA TICKER

Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website
Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:

0900-1 875 000-11
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunktnetzen


E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen