Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zwangsvollstreckungsankündigung

Stand: 11.01.2016

Die Vollstreckungsankündigung gibt es in zwei unterschiedlichen Rechtsgebieten.

Zunächst im Verwaltungsrecht als verwaltungsrechtliche Vollstreckungsandrohung. Sodann im Zivilrecht als zivilprozessuale Vollstreckungsandrohung. In beiden Fällen wird vor Einleitung der Vollstreckung dem Schuldner zunächst nur ein Hinweis übersandt,dass demnächst Zwangsvollstreckungsmaßnahmen eingeleitet werden, wobei hierzu keine rechtliche Pflicht besteht. Mit dieser Ankündigung wird der Vollstreckungsschuldner letztmalig unter Hinweis auf die drohende Vollstreckung zur freiwilligen Zahlung innerhalb einer kurzen Frist aufgefordert. Im Verwaltungsrecht will sich die Behörde damit ein umständliches Vollstreckungsverfahren ersparen und vor allem Kosten vermeiden. Zur Abwendung kann man sich an die Behörde wenden und um Ratenzahlungen nachsuchen. Inhaltliche Einwendungen sind bei Bestandskraft des Bescheides nicht mehr möglich. Bei der zivilprozessualen Vollstreckungsankündigung können für ein anwaltliches Schreiben Gebühren entstehen.  Diese Vollstreckungsankündigung ist also im Gegensatz zur verwaltungsrechtlichen Ankündigung nicht kostenlos.

Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Zwangsvollstreckungsankündigung
Bank pfändet Beihilfe trotz Widerspruch
Forderung von Gläubiger - Durchsetzbarkeit?
Verwirkung einer Forderung aus dem Jahr 1986
Vollstreckungsbescheid für bereits getilgte Schulden
Rückstand bei Unterhaltszahlungen bei insolventem Vater
Pfändungsschutz bei Arbeitslosengeld?
Forderungseinzug ohne vorherige Zustellung des gerichtlichen Schriftstücks

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-741
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht | Mietrecht | Zwangsversteigerungsrecht | Zwangsvollstreckungsrecht | Gegenseitigkeitserklärung | Offenbarungseid | Pfändungstabelle | Versteigerung | Verwaltungszwangsverfahren | Vollstreckung | Vollstreckungsauftrag | Vollstreckungsgläubiger | Vollstreckungskosten | Vollstreckungsschuldner | Zwangsvollstreckung | Zwangsvollstreckungsauftrag | Vollstreckungsaufschub

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-741
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsvollstreckungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen