Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Pfändungsschutz - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 04.01.2016
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Pfändungsschutz
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Zwangsvollstreckungsrecht anrufen:
0900-1 875 007 626*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Zwangsvollstreckungsrecht anrufen:
0900-1 875 007 626*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Im Rahmen des Pfändungsschutzes sind für alle Pfändungsarten besondere Beschränkungen vorgesehen, um dem Schuldner weiterhin ein Leben zu ermöglichen, das der Menschenwürde entspricht

Bei der Pfändung von Arbeitseinkommen besteht ein unpfändbarer Grundfreibetrag, der nach den Unterhaltspflichten des Schuldners gestaffelt und nach oben begrenzt ist. Näheres ergibt sich aus der Pfändungstabelle, die alle 2 Jahre angepasst wird. Der Drittschuldner (Arbeitgeber) hat bei der Berechnung des gepfändeten Arbeitseinkommens diese Bestimmungen zu beachten. Eine Besonderheit besteht bei der Pfändbarkeit bei Unterhaltsansprüchen, dann gelten die Beschränkungen zum Pfändungsschutz so nicht, denn Unterhaltsansprüche, z.B. Verwandte in gerader Linie, insbes. Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt, sind bevorrechtigt. Pfändungsschutz genießen auch Einkünfte Selbstständiger. Bankkonten (Girokonten)genießen nur als P-Konten Pfändungsschutz (automatischer Mindestbetragsschutz); Bei allen anderen Konten gibt es keinen Schutz, besonders nicht bei Sparkonten. Zur Einrichtung eines P-Kontos bedarf es einer Vereinbarung des Schuldners mit der Bank. Der sich daraus ergebende Vollstreckungsschutz des Guthabens auf dem Konto bis zu einer gewissen Höhe für den Schuldner ergibt sich automatisch, um seine laufenden Verpflichtungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes zu erfüllen. Pfändungsschutz existiert auch bei Sachpfändungen, als Unpfändbarkeit bei Sachen für den persönlichen Gebrauch oder Informationsbeschaffung, Nahrung, Heizmittel, oder wenn Sachen im Eigentum Dritter stehen. Weiterhin bestehen besondere Vorschriften zum Pfändungsschutz für Landwirte, bei Miet- und Pachtzinsen, bei Altersrenten und bei steuerlich gefördertem Altersvorsorgevermögen sowie bei Sozialleistungen; die ZPO nennt die einzelnen Voraussetzungen dafür.

Zu Einzelheiten einer Pfändung wie Schutz vor Pfändungen beraten Sie umfassend die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline

Rechtsbeiträge über Zwangsvollstreckungsrecht:

Änderungen des Selbstbehalts beim Kindesunterhalt Vollstreckungsschutz nach der Generalklausel (§ 765 a ZPO) §§ 850a-850i ZPO: Das sagt das Gesetz zu Pfändbarkeit und Pfändungsschutz Arbeitslosengeldpfändung - Infos und Rechtsberatung Pfändungsfreibetrag: Wann das Arbeitseinkommen gepfändet werden darf Pfändungstabelle - Infos und Rechtsberatung Rente pfänden - Infos und Rechtsberatung verwertbares Vermögen - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Pfändungsschutz?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Zwangsvollstreckungsrecht anrufen:
0900-1 875 007 626*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig