Durchwahl Immobilienrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zwangsversteigerung

Stand: 10.10.2013

Die Immobiliarversteigerung hat nach wie vor Konjunktur. Wir erhalten daher täglich viel Anrufe mit Fragen zu diesem Thema.

Sie bietet häufig die Möglichkeit günstig an ein Objekt zu gelangen.
Grundbesitz im Sinne des Zwangsversteigerungsrechts ist:
Grundstücke (bebaut oder unbebaut)
Wohnungseigentum ( Eigentumswohnungen)
Erbbaurechte
Teileigentum

Auch bei der Erbauseinandersetzung und im Rahmen einer Scheidung werden häufig Immobilien versteigert, wenn sich die Beteiligten nicht auf einen freihändigen Verkauf einigen können.

Jedes Amtsgericht verfügt über eine Gerichtstafel, an die der Termin und die Grundstücksbezeichnung anzuheften sind. Weiterhin werden derartige Informationen u.a. in der örtlichen Tageszeitung veröffentlicht ( ca. 3 Wochen vor dem Termin ). Daneben gibt es Firmen, die Listen mit den Terminen anbieten.

Sollten Sie Interesse an dem Erwerb einer Immobilie durch eine Zwangsversteigerung haben, so sollten Sie das hierzu gefertigte und beim zuständigen Amtsgericht ausliegende Verkehrswertgutachten studieren. Sie erhalten so ggf. wertvolle Informationen über das Versteigerungsobjekt. Auch ist es wegen eines Mindestgebots aufschlussreich, ob schon Zwangsversteigerungstermine zu dem Objekt stattgefunden haben.

Das Mindestgebot soll vor einer Verschleuderung des Grundstücks schützen. Beträgt nämlich im Versteigerungstermin das Höchstgebot weniger als 7/10 des Verkehrswerts, kann ein Berechtigter, dessen Anspruch ganz oder Teilweise durch die Zwangsversteigerung nicht gedeckt ist, einen Antrag auf Zuschlagsversagung beantragen. Wird zudem die 5/10 Grenze nicht erreicht, muss der Zuschlag versagt werden.

Wenn Sie konkrete oder allgemeine Rechtsfragen zur Zwangsversteigerung haben, etwa zum Terminablauf, zu Besichtigungsrechten oder zu den anzuwendenden Gesetzen, so helfen Ihnen unsere Anwälte sofort per Telefon weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Zwangsversteigerung
Sonderkündigungsrecht gegenüber einem Mieter bei einer Zwangsversteigerung
Verkauf von Bruchteilseigentum vor Zwangsversteigerung
Richtiges Verhalten beim Erben von finanziellen Problemen
Nebenkosten bei BEschlagnahme einer Wohnung
Kann Gläubiger mehr als 10 Prozent Sicherheitsleistung verlangen?
Pfändung von Kindesunterhalt von Kindesvater
Zulässigkeitsbeschwerde beim BGH wegen Räumungsurteil

Interessante Beiträge zu Zwangsversteigerung
Was ist eine Teilungsversteigerung?
Bestehen bleibende Rechte in der Zwangsversteigerung
Zwangsräumung nach Zwangsversteigerung
Keine Zwangsversteigerung bei Selbstmordgefahr
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-130
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
0900-1 875 011-066
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsversteigerungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Immobilienrecht | Immobilienrecht | Zwangsversteigerungsrecht | Zwangsvollstreckungsrecht | Amtsgericht | Arbeitslosengeldpfändung | Berliner Modell | Rentenpfändung | Teilzwangsversteigerung | Versteigerung | Versteigerungsrecht | Zwangsversteigerung Immobilien | Zwangsversteigerungsgesetz | Zwangsverwalter | Zwangsverwalterverordnung | Zwangsverwaltung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-130
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Immobilienrecht
 
0900-1 875 011-066
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zwangsversteigerungsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen