Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Zeitungsabo - Infos und Rechtsberatung

10.09.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Zeitungsabo ist die spezielle Bezeichnung für einen besonderen Vertrag, mittels dem sich der Abonnent zur regelmäßigen Abnahme einer Zeitung gegen Zahlung des Kaufpreises verpflichtet wird.

Es handelt sich dabei um einen Dauervertrag, der binnen einer bestimmten, vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist beendet werden kann. Der Abovertrag kann auch als befristeter Vertrag abgeschlossen werden. Meistens wird die Befristung auf 1 oder 2 Jahre festgelegt. Nach Ablauf der Befristung wird der Vertrag automatisch ohne besondere Kündigungserklärung beendet, oder verlängert sich automatisch, wenn er nicht rechtzeitig (innerhalb Frist) gekündigt wird. Die Tendenz geht aber zu kundenfreundlicheren kurzen Zeitverträgen, teilweise sogar sofort beendbar. Beim Abschluss des Vertrages sollte man vor allem auf die Bedingungen achten, ob und wie lange der Vertrag befristet ist, ob kündbar, mit welcher Frist und ob mit automatischer Verlängerung, die meist vergessen wird.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 925*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen zu Problemen mit Zeitungsabos beantworten Ihnen die Experten der Deutschen Anwaltshotline.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 925*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen