Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zahlungsklage

Stand: 29.01.2015

Unter einer Zahlungsklage versteht man die Klageerhebung, welche auf eine Zahlung in Geld gerichtet ist.

Dies setzt voraus, dass der Beklagte, also der Schuldner, dem Kläger, also dem Gläubiger, eine Geldsumme aus einer Forderung schuldet und nicht willig ist, diese zu begleichen. Es ist vorher zu prüfen, ob der Beklagte Ansprüche gegen die Forderung erheben kann, also die Forderung bestreiten oder gegen sie aufrechnen kann. Die Beispiele sind vielfältig. Die Klage selbst, muss an das zuständige Gericht gerichtet sein, den Kläger und Beklagten beinhalten, einen Klageantrag sowie die Begründung des mit der Klage verfolgte Zwecks. Ein zugelassener Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline kann Ihnen in der Regel telefonisch in wenigen Minuten sachdienlich helfen und die wichtigsten Grundvoraussetzungen einer Zahlungsklage mitteilen.

Das gilt auch für die Frage, ob eine Zahlungsklage bei Ihnen überhaupt das richtige Rechtsmittel ist oder ob besser eine andere Klageart, wie zum Beispiel eine Feststellungs-, Auskunfts- oder eine Stufenklage gewählt werden sollte.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Zahlungsklage
Kaufvertrag im Internet muss eindeutig gekennzeichnet sein
Nach Anmeldung be Händlerportal Rechnung erhalten
Jahresvertrag nach falschem Klick - Inkassoschreiben
Sind Drohungen von Internetbetrügern ernst zu nehmen?
Internetabzocker - Besteht ein Vertrag?
Kostenpflichtige Anmeldung im Internet - Besteht eine Zahlungspflicht?
Verjährung von Forderungen der Banken

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.184 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 06.10.2017
Ich habe eine Zweitmeinung eingeholt und sehe jetzt klar.

   | Stand: 05.10.2017
Vielen Dank, mit den Erläuterungen komme ich weiter.

   | Stand: 05.10.2017
Danke Herr Orsin bezüglich Mieter Ferienhaus Belgien.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-888
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Ausländerrecht | Beamtenrecht | Zivilrecht | Anmahnung | Geld | Gericht | Inkassokosten | Inkassoverfahren | Mahnfrist | Mahngebühren | Mahnschreiben | Mahnwesen | Schuldner | Zahlungsaufforderung | Zahlungserinnerung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-888
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen