Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Willenserklärung - Infos und Rechtsberatung

19.06.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Eine Willenserklärung ist jede Erklärung, die auf die Herbeiführung eines rechtlichen Erfolges gerichtet ist.

Um einen Vertrag abzuschließen, müssen zwei oder mehr Personen Willenserklärungen abgeben, die sich im Hinblick auf die vertraglichen Rechte und Pflichten decken. Nur übereinstimmende Willenserklärungen können die Folgen eines Vertrages herbeiführen. Sind die Willenserklärungen nicht deckungsgleich, liegt ein sogenannter Dissens vor mit der Folge, dass ein Vertrag nicht zustande kommen kann.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 670*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Willenserklärung erfordert nur in den im Gesetz bestimmten Fällen, z.B. beim Abschluss eines Grundstückskaufvertrages, eine bestimmte Form. Ansonsten führen auch mündliche Willenserklärungen zu wirksamen Verträgen; Vertragsabschlüsse sind darüber hinaus durch sogenanntes schlüssiges Verhalten möglich. Dies ist aber eher selten
der Fall.

Besteht der gewünschte rechtliche Erfolg in der Beendigung eines Dauerschuldverhältnisses (z.B. Mietvertrag), so handelt es sich bei der darauf gerichteten Willenserklärung um eine Kündigung. Sie entfaltet ihre Wirkung dadurch, dass Sie dem anderen Vertragspartner zugeht. Eine deckungsgleiche Willenserklärung des Empfängers ist nicht erforderlich.

Haben sie Fragen zum Recht der Willenserklärung, helfen Ihnen unsere Kooperationsanwälte gerne weiter. Schildern Sie dabei bitte, ob Sie einen Vertrag abschließen oder beenden wollen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 670*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen