Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Warenumtausch - Infos und Rechtsberatung

15.08.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Umtausch von Waren beinhaltet das Recht des Käufers einen kostenlosen Umtausch vorzunehmen oder ggf. innerhalb einer bestimmten Frist, die gekaufte Ware zurückzugeben (zum Beispiel bei Nichtgefallen) und eine neue Ware zu erwerben, wobei ihm dann der Preis für die zurückgegebene Ware angerechnet wird.

In einigen Fällen wird diese auch zurückgebucht, wenn eine Zahlung per Kreditkarte erfolgte. Die Vornahme dieser Handlung beruht entweder auf Kulanz oder durch die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers. Eine gesetzliche Regelung gibt es dazu nicht. Die gesetzlichen Regelungen erschöpfen sich im Widerruf und in den Gewährleistungsrechten. Hier ist insbesondere die Nachbesserung zu erwähnen, da der Verkäufer bei Äußerung dieses Verlangens, dass Wahlrecht hat, die Ware nachzubessern oder zu tauschen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 503*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen rund um den Warenumtausch können viele schwierige Rechtsfragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihren Kaufvertrag vorliegen haben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 503*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen