Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Vertragsangebot - Infos und Rechtsberatung

22.12.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Vertragsangebot ist eine einseitige, empfangsbedürftige Willenserklärung, die mit dem Zugang an eine andere Person wirksam wird.

Gegenstand und Inhalt dieses Vertragsangebotes müssen alle Vertragsbestandteile enthalten, sodass die Annahme des Vertragsangebotes durch ein einfaches Ja erfolgen kann. Es ist nicht immer sofort erkennbar, ob es sich tatsächlich um ein Angebot handelt oder nicht, dies muss stets im Einzelfall geprüft werden. Der Wille zu einer eigenen rechtliche Bindung an das Angebot muss ebenfalls zum Ausdruck kommen. Das Angebot ist für den Anbieter grundsätzlich bindend, es sei denn, er hat sich ein Widerrufsrecht vorbehalten. Unter Anwesenden kann das Vertragsanbot jedoch nur sofort angenommen werden. Unter Abwesenden dauert die Bindung so lange wie der Anbietende den Eingang der Antwort unter regelmäßigen Umständen erwarten darf,§ 147 Abs.2 BGB. Versendet z.B. ein Vermieter einen von ihm bereits unterzeichneten Mietvertrag an einen Mietinteressenten, so ist der Vermieter an dieses schriftliche Angebot ca. zwei bis drei Wochen gebunden, da der Mietinteressent die Möglichkeit haben muss, den Vertag sorgfältig zu prüfen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 161*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte/-innen gerne zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 161*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen