Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Versandkosten - Infos und Rechtsberatung

29.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei zivilrechtlichen Verträgen, bei denen die gekaufte oder auf sonstige Weise übereignete Sache nicht direkt am Ort des Vertragsschlusses übergeben wird, stellt sich stets die Frage, wer die Versandkosten einer Übersendung zu tragen hat.

Das Kaufrecht, das in diesem Zusammenhang wohl am meisten betroffene Rechtsgebiet ist, hält dazu viele verschiedene Regelungen bereit. Wichtig ist, wann die gesetzlichen Regelungen gelten und wie sie vertraglich verändert oder ausgeschlossen werden können. Weitere Fragen in diesem Zusammenhang sind häufig, zu welchen Lasten eine Verschlechterung oder ein Verlust der Sache während des Versandes geht. Die Probleme mit den Transportschäden häufen sich vor allem beim Versand technischer Geräte. Auf eine problemlose Regulierung durch die Paketdienste sollte man sich nicht verlassen. Daneben können sich Probleme bei der Frage nach Versicherungskosten, pauschalierten Versandkosten und zu bezahlenden Zöllen und Steuern ergeben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 065*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen rund um die Versandkosten können viele schwierige Rechtsfragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen, insbesondere den Kaufvertrag, Bestellbestätigung und die AGBs des Verkäufers vorliegen haben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 065*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen