Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Verpfändung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 08.02.2016
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Verpfändung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 010 046*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 010 046*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Mit dem Begriff Verpfändung ist das so genannte Pfandgeschäft gemeint.

Ein Schuldner gewährt dabei einem Gläubiger durch Rechtsgeschäft eine Sicherheit. Das bedeutet die Befugnis, einen bestimmten als Sicherheit übertragenen Gegenstand, das Pfand, beispielsweise für eine Zahlungsforderung zu verwenden und unter bestimmten Voraussetzungen auch zu verwerten. Letzteres wird regelmäßig dann der Fall sein, wenn die Schuld nicht oder nicht rechtzeitig bezahlt wird. Neben den freiwillig eingeräumten dinglichen Sicherheiten, wie z.B. das Sicherungseigentum bzw. der von Lieferanten in den allgemeinen Geschäftsbedingungen bis zur vollen Kaufpreiszahlung vorbehaltene (verlängerte) Eigentumsvorbehalt, gibt es auch gesetzliche Pfandrechte, z.B. das des Vermieters. Die Verwertung des Pfands erfolgt im Wege des Pfandverkaufs, entweder zum Marktpreis oder aber in Ermangelung eines solchen im Wege der Versteigerung. Besondere Vorschriften gelten für die Verwertung verpfändeter Forderungen. Dies ist nur im Wege der Zwangsvollstreckung möglich. Das Pfandrecht an beweglichen Sachen ist in den §§ 1204 ff. BGB geregelt, das Pfandrecht an Rechten in §§ 1273 ff. BGB. Die Gläubiger von gesicherten Forderungen sind im Insolvenzverfahren privilegiert, denn das Sicherungseigentum gehören nicht zur Insolvenzmasse und sie haben als Sicherungseigentümer ein Aussonderungsrecht an ihren Sicherheiten nach § 47 Insolvenzordnung.

Bei Fragen rund um die Verpfändung können viele schwierige Rechtsfragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben.

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

Vollstreckung bei Insolvenz eines Ehepartners Aussonderungsrecht - Infos und Rechtsberatung Haftungsanspruch - Infos und Rechtsberatung Insolvenz - Infos und Rechtsberatung Insolvenz Verkauf - Infos und Rechtsberatung Insolvenzverordnung - Infos und Rechtsberatung Pfandkauf - Infos und Rechtsberatung Verpfändungserklärung: So ist das Pfandrecht gesetzlich geregelt
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Verpfändung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 010 046*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig