Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Verbrauchervertrag - Infos und Rechtsberatung

14.08.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei Verbraucherverträgen handelt es sich um Verträge, die zwischen einem Unternehmer (§ 14 BGB) und einem Verbraucher (§ 13 BGB) geschlossen werden.

Es kann sich um verschiedene Arten von Verträgen (Kauf-, Dienst- oder Werkverträge usw.) handeln. Entscheidend ist, dass die Vertragsparteien Unternehmer und Verbraucher sind. Es gelten hier einige Sonderregelungen, die der Gesetzgeber zum Schutze des Verbrauchers erlassen hat. Liegt ein Verbrauchervertrag vor, gilt in jedem Falle Verbraucherschutz: Hierunter wird die Gesamtheit der rechtlichen Bestimmungen verstanden, die den Verbraucher im Verhältnis zum Unternehmer beim Abschluss von Verträgen und anderen Rechtsgeschäften vor Übervorteilung schützen sollen. Eine Vielzahl dieser Regelungen befinden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch, insbesondere in den §§ 305 ff. und §§ 312 ff. BGB. Beispiele für diesen Schutz sind die Kontrolle von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Informationspflichten des Unternehmers beim Abschluss von Verträgen und Widerrufsrechte des Verbrauchers.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 819*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte gerne zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 819*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen