Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Übertragung - Infos und Rechtsberatung

14.10.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Übertragung des Eigentums an einer Sache von einer Person auf eine andere Person bezeichnet man im Sachenrecht als Übereignung. Die Übereignung ist nach deutscher Rechtslage ein so genanntes Verfügungsgeschäft. Im Gegensatz hierzu steht das schuldrechtliche Verpflichtungsgeschäft, welches den Schuldner lediglich verpflichtet, ein Verfügungsgeschäft vorzunehmen. Das Trennungs- und Abstraktionsprinzip ist ein dem deutschen Recht innewohnender Grundsatze.

Wichtig ist auch die Unterscheidung zwischen Eigentum und Besitz, da es sich hierbei juristisch betrachtet um völlig unterschiedliche rechtliche Situationen handelt.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 420*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

In diesem Zusammenhang treten im Einzelnen schwierige Rechtsfragen auf, die Sie bei Bedarf mit einem auf diesem Gebiet spezialisierten Anwalt besprechen sollten. Bitte halten Sie evtl. vorhandene Unterlagen für eine telefonische Beratung bereit, um diese dem Anwalt vorlesen zu können bzw. gegebenenfalls per Fax zu übersenden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 420*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen