Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

überhöhte Rechnung - Infos und Rechtsberatung

09.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Nicht wenige Fragen beinhalten die Thematik einer überhöhten Rechnung.

Zumal schon Gegenstand einer ersten Betrachtung sein muss, ob diese Rechnung tatsächlich überhöht ist. Wenn man eine überhöhte Rechnung erhält, ist auf jeden Fall der vereinbarte und rechtmäßige Betrag, also der vertraglich vereinbarte Betrag zu zahlen. Diese vertragliche Hauptpflicht wird dadurch nicht obsolet. Was vertraglich vereinbart ist, ist unter Umständen schwierig zu beweisen, wenn zum Beispiel der Vertrag nur mündlich geschlossen wurde. Einfach ist die Überprüfung einer Rechnung, wenn es für den Berufsstand Gebührenordnungen gibt (Ärzte, Rechtsanwälte, Architekten). Ist eine Vergütung nicht vereinbart, wird allgemein davon ausgegangen, dass dann eine sog. übliche Vergütung geschuldet wird. Wenn der Schuldner eine überhöhte Rechnung bereits beglichen hat, ist der Gläubiger um den Übertrag ungerechtfertigt bereichert. Der Schuldner kann dann diesen Betrag zurückfordern.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 391*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 391*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen