Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Stromrechnung - Infos und Rechtsberatung

31.08.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Stromrechnung ist immer wieder Gegenstand der juristischen Beratung.

Grundlage für die Erstellung ist die StromGVV, das ist die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz. Gemäß § 11 ff. StromGVV wird die Abrechnung nach Ablesung vorgenommen. Bei einem Berechnungsfehler können Sie gemäß § 18 StromGVV die Überzahlung vom Unternehmen zurückverlangen. Hierbei ist der Fehler erst einmal festzustellen und eventuell die Verjährungsfrage zu klären. Gemäß § 16 StromGVV sind die Rechnungen einfach und verständlich dem Kunden zu übermitteln. Die für die Forderung maßgeblichen Berechnungsfaktoren sind vollständig und in allgemein verständlicher Form auszuweisen. Weiterhin muss das Versorgungsunternehmen mindestens zwei mögliche Zahlungsweisen angeben. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte/innen gerne zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 072*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat erforderliche Unterlagen bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 072*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen