Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Sofortkauf - Infos und Rechtsberatung

06.02.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei Internetverkäufen besteht die Möglichkeit der Sofortkauf-Option.

Mit dieser Option gibt der Verkäufer ein verbindliches Angebot ab. Nutzt der Käufer diese Option, nimmt er also das Angebot an, so gilt der Kaufvertrag als sofort abgeschlossen. Der Sofortkauf richtet sich ganz nach den allgemeinen Kaufvertragsvorschriften gemäß §§ 433 ff. BGB. Zudem hat der Käufer als Verbraucher in der Regel ein Widerrufsrecht, wenn der Verkäufer als Unternehmer handelt. Im Falle der Auktion/Versteigerung hat der Käufer zwar die Möglichkeit, den Gegenstand preiswert zu erhalten. Sicher ist dies aber keinesfalls. Zudem kann sich die Versteigerung längere Zeit hinziehen. Oft ist daher der Sofortkauf vorzuziehen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 697*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Wer sich als Verkäufer zunächst für die Auktion entschieden hat, kann nicht während der Auktion auf Sofortkauf umstellen. Nähere Informationen erteilen Ihnen die Rechtsanwälte/-innen der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail. Halten Sie bitte vorhandene Unterlagen bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 697*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen