Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Skontoabzug - Infos und Rechtsberatung

07.02.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Ein Skonto ist ein prozentualer Preisnachlass auf eine Ware oder Dienstleistung. Manche Lieferanten gewähren diesen Skonto-Abzug von üblicherweise 2 - 3 Prozent des Rechnungsbetrages. Dadurch sollen die Kunden zu einer schnelleren Zahlung veranlasst werden. Bedingung ist deshalb auch stets die Zahlung innerhalb einer bestimmten Frist - in der Regel acht Tage.

Die Skontobasis ist nicht immer der volle Rechnungsbetrag, sondern - speziell im Handwerk - oft nur der reine Materialkostenanteil. Fertigungskosten sind Lohnarbeit und - dürfen - wie Wartungsrechnungen nicht skontiert werden, was allerdings nur ein Brauch ist und keine gesetzliche Grundlage hat.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 695*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Sowohl Frist als auch Höhe des Skonto können aber frei vereinbart werden.

Wann und für wen nun sich die Ausnutzung bzw. Gewährung von Skonti lohnt, können Ihnen unsere versierten und mit diesem Thema vertrauten Anwälte in einem kurzen Telefonat verständlich machen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 695*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen