Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Immobilienrecht

Sicherheitsleistung - Infos und Rechtsberatung

30.04.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Sicherheitsleistung ist die Hingabe eines Wertes für die Besicherung einer Forderung des Gläubigers.

Wenn der Gläubiger dem Schuldner Geld oder Sachwerte in die Hand gibt, muss er darauf vertrauen, dass er das zurückbekommt.
Für den Fall, dass der Schuldner nicht mehr in der Lage ist Geld oder Sachwerte zurückzugeben, verlangt der Gläubiger Sicherheiten, die er als Ersatz verwerten kann.

Der Hauskäufer oder Hauserbauer räumt in der Regel der finanzierenden Bank eine Grundschuld an dem finanzierten Gebäude ein.
Der Vermieter einer Wohnung erhält ggf. Geld als Sicherheit für etwaige Schäden an der Mietsache. Die Sicherheitsleistung kann beispielsweise, als Kautionssparbuch, Sparbuch, Hypothek, Grundschuld, Bürgschaft bewirkt werden.

Weitere Fragen zu diesem Rechtsthema beantworten Ihnen gerne die in diesem Rechtsgebiet tätigen Rechtsanwälte der DEUTSCHEN ANWALTSHOTLINE in einem telefonischen Beratungsgespräch. Wählen Sie dazu einfach die oben gezeigte Rufnummer.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 450*
Anwalt für Immobilienrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen