Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Servicevertrag - Infos und Rechtsberatung

04.01.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Serviceverträge werden in der Regel als Dienstleistungsverträge begleitend zu dem Kauf, der Miete oder dem Leasing eines Gegenstandes angeboten.

Typische Beispiele sind IT und Büro, Fahrzeuge, Maschinen, wo öfter technische Störungen auftreten und kurzfristig fachmännische Abhilfe oder Ersatz zu beschaffen ist. Damit werden meist gegen ein regelmäßiges Entgelt, oft monatlich zahlbar, Leistungen angeboten die den Erhalt und Betrieb des Gegenstandes sicherstellen sollen oder im Falle einer Betriebsstörung Lösungen bieten sollen, also Wartung, Prüfung, Reparatur, telefonische Unterstützung. Das kann sehr umfangreich sein, weil es eine fast unendliche Kombination von Gegenständen und damit verbundenen Dienstleistungen gibt. Streitigkeiten entstehen häufig bei der Einhaltung oder Festlegung einer Reaktionszeit (ggf. Vertragsstrafe)und dem Umfang der vereinbarten Tätigkeit, ggf. Zusatzvergütung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 646*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Eine Beratung wird wegen der Komplexität nur anhand der konkreten Verträge erfolgen können; für eine Ersteinschätzung können Sie die Verträge insgesamt oder einzelne Regelungen, die Ihnen unklar sind, mit den Anwälten/-innen der Deutschen Anwaltshotline erörtern.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 646*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen