Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schuldverhältnis

Stand: 09.06.2015

Das Schuldverhältnis begründet kraft Gesetzes oder durch Vertrag eine rechtliche Beziehung zwischen zwei oder mehreren Personen.

Das Gesetz verwendet den Begriff des Schuldverhältnisses in unterschiedlicher Bedeutung. In einem engeren Sinn ist nur die einzelne Leistungsbeziehung (zum Beispiel der Mietzinsanspruch für einen bestimmten Zeitraum) gemeint, so dass Schuldverhältnis und Forderung (Schuld) synonym sind. Der eigentliche Begriff des Schuldverhältnisses ist aber weiter und umfasst die Gesamtheit der Rechtsbeziehungen zwischen Gläubiger und Schuldner (zum Beispiel das Mietverhältnis), so wie etwa in §§ 273 Abs 1, 292 Abs 1, 425 BGB. Aus dem Schuldverhältnis ergeben sich das Recht des Gläubigers auf die Leistung, dass heißt die Forderung, und - als Kehrseite - die Leistungspflicht des Schuldners, dass heißt die Schuld beziehungsweise Verbindlichkeit. Darüber hinaus können dem Schuldverhältnis eine Reihe weiterer Pflichten entspringen, wie Schutz-, Aufklärungs- und sonstige Verhaltenspflichten.

Rechtsgeschäftsähnliche Schuldverhältnisse können gem. § 311 BGB durch die Aufnahme von Vertragsverhandlungen, die Anbahnung eines Vertrages oder durch ähnliche geschäftliche Kontakte (Culpa in contrahendo)entstehen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schuldverhältnis
Autofahrer haftet für angefahrenes Fahrrad
Mitmieterin versperrt weg zu Stellplatz
Neue Discothek nutzt Namen von ehemaliger alten Disco - Rechtslage
Urheberrecht verletzt - weitere Forderungen vermeiden
Account eines sozialen Netzwerks geknackt und private Nachrichten an den Freundeskreis verschickt
Illegaler Musikdownload in einer Tauschbörse
Abmahnung wegen unerlaubtem Herunterladen von Musikdateien

Interessante Beiträge zu Schuldverhältnis
Auskunftsanspruch bei Urheberrechtsverletzungen
Streaming von Filmen = Urheberrechtsverletzung?
Kein Schadensersatz nach Sturz eines Krankenhauspatienten
Tauschbörsen: Keine Pflicht, volljährige Kinder ohne Anlass zu überwachen.
Auch Bruchstücke eines Werkes sind urheberrechtlich geschützt
Gutscheinplattform darf Gutscheine ein Jahr befristen
Sturz auf Gehweg - Stadt muss Schadensersatz leisten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-545
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Strafrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Bringschuld | Gattungsschuld | Gesamtschuldnerschaft | Restschuld | Schickschuld | Schuld | Schuldanerkenntnis | Schuldenerlass | Schuldschein | Schuldtitel | Schuldübernahme | Schuldversprechen | Stückschuld | Stundung | Unterlassung | Unterlassungsanspruch | Freundschaftsdienst

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-545
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen