Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Nachnahme Verweigerung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 04.05.2015
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Nachnahme Verweigerung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 007 218*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 007 218*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Unter Nachnahme versteht man den Versand der Kaufsache, bei der die Bezahlung durch den Empfänger bei Erhalt erfolgt.

Das ausführende Post- bzw. Dienstleistungsunternehmen leitet das Entgelt an den Verkäufer weiter. Dies ist im Prinzip eine Vorkasse, bietet für den Empfänger aber auch einen Vorteil, denn er muss erst bei tatsächlicher Lieferung zahlen. Der Kaufpreis wird mit Anlieferung der Ware und Vorlage des Nachnahmescheins durch die Post fällig. Die Nachnahme muss bei Abschluss des Kaufvertrages vereinbart werden. Bei Verweigerung der Nachnahme geht die bestellte Ware wieder an den Lieferanten zurück, der Kaufpreis bleibt jedoch fällig und ist zu zahlen, es sei denn, der Käufer war zur Verweigerung berechtigt. Dies kann der Fall sein, wenn er die Sache wegen Mangelhaftigkeit oder Vertragswidrigkeit nicht abnehmen muss. Handelt es sich für den Käufer als Verbraucher um einen sog. Verbrauchervertrag mit einem Unternehmer, wobei dem Käufer nach § 355 BGB (BGB) ein Recht zum Widerruf eingeräumt worden ist, so kann er diesen Widerruf durch Erklärung gegenüber dem Unternehmer bewirken. Allerdings muss dabei nach § 355 Abs. 1 Satz 3 BGB aus der Erklärung eindeutig der Entschluss zu einem Widerruf hervorgehen. Die bloße Verweigerung der Nachname und die damit ausgelöste kommentarlose Rücksendung der Ware führen zu keinem rechtswirksamen Widerruf. Sollte die Nachnahme unberechtigt verweigert werden, tritt Schuldnerverzug des Käufers ein mit der Folge, dass der Käufer dem Verkäufer ggf. den Verzugsschaden zu ersetzen hat.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

Juristische Tipps beim Verkaufen A1 Garantie: Diese Rechte haben Sie als Käufer Autoverkaufsrecht - Infos und Rechtsberatung Forderungskauf: Rechte und Pflichten von Verkäufer und Schuldner Gebrauchtwarengarantie - Infos und Rechtsberatung Gewährleistung BGB - Infos und Rechtsberatung Nichtzahlung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Nachnahme Verweigerung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 007 218*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig