Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Laufzeitvertrag

Stand: 21.05.2014

Der Laufzeitvertrag beinhaltet eine Klausel, die eine Mindestvertragslaufzeit vorsieht.

Dies steht im krassen Gegensatz zu der sonst üblichen vertraglich vereinbarten sofortigen Erfüllung der zugesicherten Leistung. Die Laufzeitklausel muss an den §§ 307 ff BGB geprüft werden (sog. AGB). Man kennt solchen Klauseln üblicherweise aus Dauerschuldverhältnissen wie den Mobilfunk- oder Fitnessstudioverträgen. Hier einige Beispiele: Eine Laufzeitklausel, die eine Erstlaufzeit von 24 Monaten vorsah, wurde als wirksam angesehen, eine Klausel indes, die das Recht zur außerordentlichen (hier: krankheitsbedingten) Kündigung von weiteren Voraussetzungen abhängig machte (Frist, Vorlage eines Arztattestes), ist unwirksam. Eine Verlängerungsklausel, nach der sich der Vertrag um sechs Monate verlängert, wenn er nicht zuvor fristgemäß gekündigt wurde, ist nicht unangemessen (BGH NJW 1997, 739, 740).
Die Kündigung eines Laufzeitvertrags ist ein weiteres Problem. Generell kann man sagen, dass eine Kündigung erst nach Ablauf der Grundlaufzeit möglich. Ob eine außerordentliche Kündigung möglich ist, muss am Einzelfall geprüft werden.

Bei Fragen zu den Laufzeitverträgen stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline zur Verfügung!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Laufzeitvertrag
Schenker darf anonym bleiben
Darf man ohne einen Arbeitsvertrag arbeiten?

Interessante Beiträge zu Laufzeitvertrag
Schnupperzeiten sind in arbeitsrechtliche Befristungshöchstdauer einzurechnen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-471
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Steuerrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Fixgeschäft | Fixvertrag | Formfreiheit | Gestaltungsrecht | Grundgeschäft | Konkurrenzverbot | Nebenabrede | Nebenforderung | Rechtsgeschäft | Rechtsverträge | Schuldeingeständnis | Überschreibung | Übertragbarkeit | Übertragung | Veräußerungsverbot | Vergleichsvertrag | Vertragsfreiheit | Vertragsfrist | vertragslos | Vertragsunterzeichnung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-471
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen