Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Gewährleistung BGB - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 15.07.2015
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Gewährleistung BGB
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 004 755*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 004 755*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Umgangssprachlich wird der Begriff der Gewährleistung mit dem einer Garantie gleichgesetzt bzw. verwechselt. Juristisch ist dies jedoch falsch, denn die Garantie ist stets ein freiwilliges Versprechen des Herstellers oder Verkäufers, welches im Umfang eingeschränkt sein kann. Die Gewährleistung hingegen ist sowohl vom zeitlichen Umfang her als auch von den sich daraus ergebenden Rechten abschließend gesetzlich normiert ist. Der Verkäufer darf diese Rechte nicht beschränken, obwohl dies vielfach versucht wird.

Der Käufer einer Sache hat Anspruch auf Beschaffung einer mangelfreien Sache (frei von Sach- und Rechtsmängeln), der Besteller einer Werkleistung Anspruch auf Herstellung einer vertragsgemäßen mangelfreien Sache. Im Falle eines Werkvertrages ergibt sich die vertragliche Beschaffenheit eines Werkes aus dem Inhalt des Werkvertrages, im Falle eines Kaufvertrages aus den vertraglichen Vereinbarungen und sofern es diese nicht gibt, aus der üblichen Beschaffenheit, die einer derartigen Sache üblicherweise anhaften. Darüber hinaus gibt es Gewährleistung z.B. auch im Mietrecht, oder bei Dienstleistungsverträgen. Für den Fall, dass die Sache mangelhaft ist, hat der Käufer das Recht auf Nacherfüllung, § 439 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch), auf Rücktritt vom Vertrag oder Kaufpreisminderung sowie Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen. Im Falle eines Werkvertrages stehen dem Besteller eines Werkes das Recht auf Nacherfüllung, das Recht den Mangel selbst zu beseitigen und dafür den Ersatz der Aufwendungen zu verlangen, das Recht auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung der Vergütung sowie Anspruch auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

Ob in Ihrem Fall ein Anspruch aus der gesetzlichen Gewährleistung besteht oder nicht beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

Gewährleistungsgesetz: Ihre Rechte als Käufer Kaufvertragsstörung: Welche Rechte und Möglichkeiten Sie jetzt haben Mangelanspruch - Infos und Rechtsberatung Motorgarantie - Infos und Rechtsberatung Nachbesserung: Ihre Rechte als Käufer Reklamationsfrist - Infos und Rechtsberatung Tierkauf - Infos und Rechtsberatung Hundekauf - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Gewährleistung BGB?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 004 755*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig