Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Geschäftsirrtum

Stand: 08.02.2016

Ein Geschäfts- oder Inhaltsirrtum liegt vor, wenn der Erklärende zwar die Erklärung, zum Beispiel die Annahme eines Vertragsangebots, ihrer äußeren Gestalt nach abgeben wollte, sich aber über deren inhaltliche Tragweite geirrt hat. Das einschlägige Gesetz ist § 119 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB).

Irrtum bedeutet hier, dass der Erklärende bei Kenntnis der Sachlage und verständiger Würdigung des Falles die Erklärung nicht oder nicht so abgegeben hätte. Zur Anfechtung berechtigt also der Irrtum über eine verkehrswesentliche Eigenschaft der Person und Sache, zum Beispiel die Bebauungsfähigkeit eines Grundstücks, Echtheit eines Bildes. Dagegen berechtigen der interne Motivirrtum, also zum Beispiel der Irrtum über die Kalkulationsgrundlage,den Wert des Gegenstandes oder der Irrtum über die Rechtsfolgen des Geschäftes nicht zur Anfechtung. Die Anfechtung wegen Irrtums muss unverzüglich, also ohne schuldhaftes Zögern, erfolgen.  Nicht unter die Anfechtungsvorschriften fällt der beiderseitige Irrtum (sogenannter Dissens), denn hier kommt ein anfechtbarer Vertrag erst gar nicht zustande. Zu beachten ist außerdem, dass bei erfolgreicher Anfechtung der Vertrag zwar von Anfang an (ex tunc) nichtig ist, aber der Anfechtende dem Anfechtungsgegner u.U. den sogenannten Vertrauensschaden ersetzen muss.

Für Fragen zur Irrtumsanfechtung stehen Ihnen unsere auf Zivilrecht spezialisierten Anwältinnen und Anwälte zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Geschäftsirrtum
Vorauszahlung für Erneuerung des Marktplatzes
Wohneigentümerversammlung: Anspruch auf Aushändigung von schriftlicher Vereinbarung von Verwalter
Sittenwidrigkeit von abgeschlossenem Vertrag?
Widerrufsrecht bei Fernabsatzvertrag: Gültigkeit für US-Firma
Anspruch auf einen Kita platz - Wichtiger sozialer Grund
Stromanbieter vergleichen ist teuer
Pflichten der Parteien auf der Basis eines Kaufvertrages

Interessante Beiträge zu Geschäftsirrtum
Überhöhter Kaufpreis sittenwidrig: Wohnungskaufvertrag nichtig
Lohndumping: 3,56 Euro Stundenlohn für Pizzaboten sittenwidrig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-630
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Mietrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Anfechtbarkeit | Anfechtung | Anfechtungsklausel | arglistige Täuschung | Erklärungsirrtum | Inhaltsirrtum | Irrtum | Irrtum Kauf | Kalkulationsirrtum | Nichtigkeit | Scheingeschäft | Sittenwidrigkeit | vorsätzliche Täuschung | Vortäuschung falscher Tatsachen | Wucher

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-630
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen