Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Gebrauchtwagengarantie - Infos und Rechtsberatung

24.07.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Gebrauchtwagengarantie stellt eine Vereinbarung im Rahmen eines Kaufvertrages dar, durch welche die gesetzliche Mängelgewährleistung ergänzt und verstärkt wird. Der Verkäufer, der Hersteller oder ein Dritter (z.B. Vertriebsunternehmen) übernimmt die Gewähr dafür, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs, nach der gesetzlichen Regel des § 446 S.1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) also im Zeitpunkt der Übergabe, eine bestimmte Beschaffenheit aufweist oder für eine gewisse Dauer hält.

Die Garantie kann sich auf alle Mängel beziehen oder nur auf einzelne Beschaffenheitsmerkmale des Fahrzeugs. Der Garantiegeber übernimmt dabei die Garantie in der Regel für einen bestimmten Zeitraum. Ist ein Zeitraum nicht bestimmt, so gilt im Zweifel die gesetzliche Verjährungsfrist. Treten während dieses Zeitraums Sachmängel am Fahrzeug auf, besteht ein Anspruch gegen den Garantiegeber, dessen Art und Umfang sich nach dem Inhalt der Vereinbarung richtet und verschuldensunabhängig ist.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 004 414*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Fragen zu Garantie, Garantiefrist, Garantiegeschäft, Garantievertrag und Gewährleistung sind klassische Alltagsprobleme der Verbraucher und der Juristen.

Dabei ist jedes Problem individuell. Viele Fragen zu diesen Themen lassen sich von einem in dem jeweiligen Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beraten.

Bitte halten Sie eventuell vorhanden Unterlagen wie z.B. Schriftverkehr oder Verträge bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 004 414*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen