Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gebäudehaftung

Stand: 28.04.2014

Die Haftung für Körperverletzung, Tötung, Sachschaden aufgrund eines Gebäudeeinsturzes ist in den §§ 836 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) geregelt. Gehaftet wird gemäß § 836 BGB auch für die Ablösung von Gebäudeteilen, zum Beispiel. dem herunterfallenden Dachziegel.

§ 836 BGB betrifft dabei die Haftung des Grundstücksbesitzers, der Eigenbesitzer ist. Eigenbesitzer ist, wer die tatsächliche Gewalt über die Sache mit dem Willen ausübt, sie wie eine ihm gehörige zu beherrschen.
Gemäß § 837 und § 838 BGB trifft die Haftung unter bestimmten Umständen auch den Besitzer, der nicht Eigenbesitzer ist, zum Beispiel den Mieter, Pächter oder Erbbauberechtigten oder den Gebäudeunterhaltspflichtigen.

Bei der Haftung nach § 836 BGB handelt es sich um einen Fall der Haftung die Verletzung von Verkehrssicherungspflichten. Etwa eine fehlerhafte Einrichtung oder die mangelhafte Unterhaltung des Gebäudes müssen den Einsturz oder die Ablösung verursacht haben.
Das in § 836 BGB vermutete Verschulden des Grundstücksbesitzers kann widerlegt werden, indem von diesem dargelegt und im Bestreitensfalle bewiesen wird, dass die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beobachtet wurde.

Zu allen Fragen betreffend eine Gebäudehaftung berät Sie ein in diesem Fachgebiet erfahrener Rechtsanwalt sofort innerhalb weniger Minuten. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat vorhandene Unterlagen insbesondere etwaigen Schriftverkehr oder Verträge bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Gebäudehaftung
Einkünfte aus laufendem Arbeitsverhältnis zählen als Hinzuverdienst
Wechsel von der privaten in die gesetzliche Krankenkasse mit über 55
Forderung der Versicherung nach grober Fahrlässigkeit
Krankenversicherung macht Probleme nach Auslandsaufenthalt
Zurückweisung einer Versicherungskündigung
Lebensversicherung an Betrüger verkauft - ist das Geld weg ?
Fahrlässige Anzeigepflichtverletzung - Kann die Versicherung deshalb den Vertrag ändern?

Interessante Beiträge zu Gebäudehaftung
Gesetzliche Unfallversicherung bei privat organisierten Betriebsfeiern
Auslandseinsatz eines Soldaten ist kein Reiserücktrittsgrund
Widerruf einer gekündigten Lebensversicherung
Vollkasko muss für Schäden aus geplatzten Reifen aufkommen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-401
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Vereinsrecht | Zivilrecht | Pferderecht | Krankenkasse Kündigung | Lebensversicherung kündigen | Private Krankenversicherung | Versicherung Kündigung | Versicherungsbedingungen | Versicherungsbetrug | Versicherungsfall | Versicherungsnachweis | Versicherungsnehmer | Versicherungsschutz | Versicherungsvertrag | Versicherungsvertragsgesetz | Haushaltsführungsschaden

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-401
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen