Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Gattungskauf und Gattungsschuld: Regelungen, Pflichten und Risiken

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 20.06.2018

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Der Begriff des Gattungskaufes ist im Kaufrecht relevant. Er bezeichnet den Kauf einer der Gattung nach bestimmten Sache.

Wie ist die Gattungsschuld gesetzlich geregelt?

Die Gattungsschuld ist in § 243 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) gesetzlich geregelt. Hiernach hat der, der eine nur der Gattung nach bestimmte Sache schuldet, eine Sache mittlerer Art und Güte zu leisten. Die Gattungsschuld ist damit ein Schuldverhältnis mit unbestimmten, aber bestimmbaren Leistungsgegenstand, im Gegensatz zur Stückschuld, bei der ein individueller Gegenstand geschuldet ist.

Was umfasst eine Gattung?

Eine Gattung bilden dabei alle Gegenstände, die durch gemeinschaftliche Merkmale gekennzeichnet sind und sich dadurch von Gegenständen anderer Art abheben.

Bei der Gattungsschuld bestimmt der Schuldner den Leistungsgegenstand, ohne dabei frei zu sein, da er eine Sache mittlerer Art und Güte zu liefern hat. Vor der Konkretisierung der Gattungsschuld durch Aussonderung durch den Schuldner, begründet die Gattungsschuld grundsätzlich eine Beschaffungsschuld, d.h. der Schuldner wird von seiner Leistungspflicht nur frei, wenn die gesamte Gattung untergeht.

Der Umfang der Risikoübernahme bei der Gattungsschuld ergibt sich aus den vertraglichen Vereinbarungen. Das Beschaffungsrisiko ist nicht nur, die Sache überhaupt zu besorgen, sondern auch das Risiko der verspäteten Leistung ist vom Schuldner zu tragen.

Gattungskauf: Beratung durch einen Anwalt

Für Fragen zum Thema Gattungskauf stehen Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline AG sowohl telefonisch als auch in der E-Mail-Beratung gerne zur Verfügung.

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

Abtretung - Infos und Rechtsberatung Basiszins - Infos und Rechtsberatung Bereicherung - Infos und Rechtsberatung Bürgschaftsarten: So zeichnen sich verschiedene Bürgschaften aus Dienstleistungsfristen - Infos und Rechtsberatung Schickschuld: Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer Schuldrecht - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise