Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Fristablauf

Stand: 04.08.2014

Dem Ablauf von Fristen kommt nicht nur im Zivilrecht größte Beachtung zu.

Der Ablauf von Fristen ist meist mit Rechtsverlusten verbunden.  Fristversäumnisse können häufig nicht oder nur unter bestimmten strengen Voraussetzungen geheilt werden. Rechtzeitig vor Ablauf einer Frist sollte man sich daher nach entsprechenden fristunterbrechenden Möglichkeiten erkundigen. Von Bedeutung ist im materiellen Recht die Verjährungsfrist. Eine Möglichkeit, die Verjährungsfrist im Zivilrecht zu hemmen, ist die Beantragung eines Mahnbescheides oder die Erhebung einer Klage. Diese beiden Maßnahmen verhindern den Eintritt der Verjährung von Ansprüchen. Sie können sich zudem nicht immer darauf verlassen, über Fristabläufe belehrt zu werden, insbesondere dann, wenn es um Verjährungsfristen geht. Werden prozessuale Fristen versäumt, gibt es die Möglichkeit der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand. Dazu muss dargelegt werden, warum ohne eigenes Verschulden eine vom Gericht gesetzte Frist versäumt wurde.

Ist das bei Ihnen der Fall, dann wenden Sie sich bitte schnellstmöglich an einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin der Deutschen Anwaltshotline. Unsere Anwälte beraten Sie sofort und verständlich per Telefon!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Fristablauf
Mietminderung bei gewerblichem Mietobjekt
Befristung von Mietvertrag rechtens?
Klausel zu Kündigungsfrist in Arbeitsvertrag
Mietwohnung wurde verkauft - neue Besitzer vor Beendigung des Mietverhältnisses auf Grundstück
Mietwohnung - Schönheitsreperaturen bei Auszug
Schönheitsreparaturen im Mietvertrag
Verkäufer liefert bestellte Ware nicht - Wie ist zu verfahren?

Interessante Beiträge zu Fristablauf
Rückzahlung von Fortbildungskosten
Beweisverwertungsverbot bei unerlaubter Spindkontrolle
Kündigung eines befristeten Arbeitsverhältnisses
Beweislast des Käufers für die fehlgeschlagene Nachbesserung
Arbeitsrecht: Kündigung wegen Straftatverdachts
Vorgesetzter lässt Arbeitszeitnachweise fälschen
Schnupperzeiten sind in arbeitsrechtliche Befristungshöchstdauer einzurechnen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-216
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Steuerrecht | Zivilrecht | Pferderecht | angemessene Frist | Bearbeitungsfristen | befristet | Befristeter Vertrag | Befristung | Entfristung | Feststellungsfrist | Frist | Fristberechnung | Fristeinhaltung | Fristenplan | fristgerecht | fristgerechte Abgabe | Fristsetzung | Fristverlängerung | Fristwahrung | Vertragsbefristung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-216
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen