Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

ersitzen - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 15.07.2013
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema ersitzen
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 003 783*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 003 783*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Das sog. "Ersitzen" ist in den §§ 937 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geregelt. Durch Ersitzung erwirbt derjenige Eigentum an einer beweglichen Sache, der diese Sache zehn Jahre als ihm gehörend besessen hat (Eigenbesitz).

Ein Eigentumserwerb ist jedoch dann ausgeschlossen, wenn derjenige, der die Sache besitzt, weiß oder infolge grober Fahrlässigkeit nicht weiß, dass er nicht Eigentümer ist oder dies nachträglich erkennt. Wer beispielsweise eine Geldbörse findet, kann diese nicht ersitzen, sondern muss sie selbstverständlich zum nächsten Fundbüro bringen, da er sich sonst einer Fundunterschlagung strafbar macht.

Nach Ablauf der zehn Jahre erlöschen alle ursprünglichen Rechte an der Sache. Der Ersitzende wird unbeschränkter Eigentümer. Die zehnjährige Frist kann durch den bisherigen Eigentümer durch Herausgabeklage unterbrochen werden.

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte gerne zur Verfügung.

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

Bausparkassen kündigen Bausparverträge Besitz - Infos und Rechtsberatung Nebenkostenabrechnung: Prüfen Sie Ihre Abrechnung in wenigen Schritten bewegliche Güter - Infos und Rechtsberatung Eigentümer - Infos und Rechtsberatung Grundschuldeintragung - Infos und Rechtsberatung Verlust - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
ersitzen?
Anwalt anfragen
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 003 783*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig