Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Beratertätigkeiten

Stand: 17.01.2013

Wer einem anderen einen Rat erteilt oder eine Auskunft gibt, haftet nicht immer für einen Schaden, der entsteht, wenn sich die Beratung als falsch erweist, da grundsätzlich einmal von der Unverbindlichkeit und bloßer Gefälligkeit der Beratung auszugehen ist.

Anders verhält es sich bei (meist entgeltlichen) Verträgen, die zu sorgfältiger Beratertätigkeit verpflichten, z.B. dem Rechtsanwalts- oder Steuerberater. In solchen Fällen haftet der Beratende für eine fehlerhafte Beratung, sofern ein Verschulden vorliegt und ein Schaden aus der Falschberatung resultiert.

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs hat zum Beispiel der Steuerberater seinen Mandanten, von dessen Beratungsbedürftigkeit er grundsätzlich auszugehen hat, umfassend zu beraten und ungefragt über alle bedeutsamen steuerlichen Einzelheiten und deren Folgen zu unterrichten. Bei seiner Beratertätigkeit muss der Steuerberater seinen Auftraggeber möglichst vor Schaden bewahren und ihm den nach den Umständen sichersten Weg zu dem erstrebten steuerlichen Ziel aufzeigen und sachgerechte Vorschläge zu dessen Verwirklichung machen.

Welche konkreten Pflichten aus diesen allgemeinen Grundsätzen abzuleiten sind, richtet sich nach dem erteilten Mandat und den Umständen des Einzelfalles.

Probleme mit Beraterverträgen sind in besonderem Maße individuell zu beurteilen, naturgemäß spielen auch Beweisfragen eine große Rolle.

Auch die Frage, ob und inwieweit ein Anwalt bei seiner entgeltlichen Beratung und Vertretung einen Fehler gemacht hat, ist von der Rechtsprechung ausgearbeitet.

Fragen Sie deshalb bei einem/r unserer Anwälte/innen nach und halten Sie bitte Unterlagen wie einen etwa abgeschlossenen schriftlichen Vertrag und eventuell vorhandenen Schriftverkehr bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Beratertätigkeiten
Vertrag vor Ort unterzeichnet: Kann ich die Mitgliedschaft im Fitness-Studio widerrufen?
Mietvertrag für Kaffeemaschine nach Geschäftsaufgabe
Letzter Beitrag für Fitnessstudio-Mitgliedschaft
Automatische verlängerung von Fitnessvertrag rechtens
Unberechtigte Geld-Abbuchung vom Fitnesstudio?
Vertragspartner verlängert den Vertrag Stillschweigend
Ist eine Kündigung vor dem Beginn der Vertragslaufzeit möglich?

Interessante Beiträge zu Beratertätigkeiten
Vertrag mit Fintessstudio bleibt auch bei Umzug bestehen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-536
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Ausländerrecht | Verkehrsrecht | Zivilrecht | Agenturprovision | Beraterhaftung | Bordell | Dienstleistungeintragung ins Handelsregister | Dienstleistungsfristen | Dokumentationspflicht | Fitness | Fitnessclub | Fitnessstudio | Partnervermittlung | Personenschutz | Prostitutionsgesetz | Sportstudio

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-536
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen