Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Belehrung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 27.11.2013
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Belehrung
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 002 521*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 002 521*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Bei bestimmten Vertriebsformen und Vertragsarten, wie z.B. Fernabsatzverträgen, Haustürgeschäften bzw. Verbraucherdarlehen hat (nur) der Verbraucher ein Widerrufsrecht von zwei Wochen gegenüber dem Unternehmer. Unternehmer haben generell kein Widerrufsrecht. Hierüber besteht oft ein weit verbreiteter Irrglaube. Über dieses Recht hat der Unternehmer den Verbraucher zu belehren. Belehrt er nicht oder nicht ordnungsgemäß, so besteht das Widerrufsrecht unbefristet lange.

Die Belehrung muss schriftlich erfolgen und muss inhaltlich und drucktechnisch deutlich gestaltet sein. Es muss klar sein, wem gegenüber der Widerruf erklärt werden kann und in welcher Form er erklärt werden muss. Es reicht nicht, die Widerrufsbelehrung irgendwo in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterzubringen. Dies verstößt gegen das Deutlichkeitsgebot.

Weitere Fragen zum Thema beantworten Ihnen unsere Experten der Deutschen Anwaltshotline gerne am Telefon oder per E-Mail.

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

Wann ein Widerruf von Kaufverträgen möglich ist Juristische Tipps beim Verkaufen Vorfälligkeitsentschädigung beim Verbraucherkredit vermeiden Widerrufs-Joker für Baufinanzierung Haustürgeschäft - Infos und Rechtsberatung Haustürverkauf - Infos und Rechtsberatung Telefonverkauf - Infos und Rechtsberatung Widerrufsfrist - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Belehrung?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 002 521*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig