Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Beförderungsvertrag: Was Sie zum Beförderungsvertrag wissen müssen

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 07.06.2018

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Ein Beförderungsvertrag ist eine spezielle Form des schuldrechtlichen Vertrags über die Beförderung von Personen oder Gegenständen. Auf den Beförderungsvertrag sind die Normen der §§ 631 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) anzuwenden. Der Beförderungsvertrag ist stets ein Werkvertrag, der den Beförderer zum Transport von Personen oder Sachen von einem Ausgangspunkt zu einem Zielpunkt, ggf. mit Zwischenzielen, verpflichtet. Vertraglich geschuldet wird die Beförderung an sich.

Welchen Vorschriften unterliegt der Beförderungsvertrag?

Die meisten Beförderungsverträge richten sich jedoch nicht alleine nach dem allgemeinen Zivilrecht, sondern unterliegen insbesondere auch speziellen Vorschriften, z.B. dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG.). Speziellere Normen, die den Vertrag näher ausgestalten, sind z.B. je nach Art und Weise der Beförderung, die Eisenbahn-Verkehrsordnung (EVO), das Luftverkehrsgesetz (LuftVG) oder das Binnenschifffahrtsgesetz (BinSchG).

Vom Beförderungsvertrag zu unterscheiden ist der Reisevertrag (§ 651a BGB - Bürgerliches Gesetzbuch), aufgrund dessen der Reiseveranstalter verpflichtet ist ein ganzes Leistungspaket zur Verfügung zu stellen, zu dem typischerweise Beförderung, Unterbringung und Verpflegung gehören.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

§ 181 A1 Garantie: Diese Rechte haben Sie als Käufer AGB Gesetz - Infos und Rechtsberatung Beförderungkosten - Infos und Rechtsberatung Händlervertrag - Infos und Rechtsberatung Schlechtleistung: Welche Möglichkeiten Sie jetzt haben Internetabzocke: Infos und telefonische Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise