Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Versicherungsrecht

Bausparvertrag - Infos und Rechtsberatung

28.11.2012 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Häufig hören wir Fragen zum Bausparvertrag.

Der Bausparvertrag ist ein privatrechtlicher Vertrag mit einer Bausparkasse. Der Begriff der Bausparkasse ist in § 2 WoPG (= Wohnungsbau-Prämiengesetz) legal definiert. Danach sind Bausparkassen Kreditinstitute, deren Geschäftsbetrieb darauf gerichtet ist, Bauspareinlagen entgegen zunehmen und aus den angesammelten Beträgen den Bausparern nach einem auf gleichmäßige Zuteilungsfolge gerichteten Verfahren Baudarlehen für wohnungswirtschaftliche Maßnahmen zu gewähren.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 335*
Anwalt für Versicherungsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Dem Arbeitnehmer können nach seiner Wahl vermögenswirksame Leistungen auch in Form eines Bausparvertrages vom Arbeitgeber gewährt werden.

Die vermögenswirksamen Leistungen als solche sind Einkommen und damit steuerpflichtig, die Arbeitnehmer-Sparzulage ist dagegen steuerfrei und wird auf Antrag des Arbeitnehmers von seinem für ihn zuständigen Finanzamt gezahlt.Bei Fragen zum Bausparvertrag können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 335*
Anwalt für Versicherungsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen