Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Anzeige stellen: Wann wird Strafanzeige oder Strafantrag erstattet?

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 22.05.2018
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Anzeige stellen
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 012 375*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 012 375*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Strafanzeige kann jeder stellen, der Opfer einer Straftat wurde, oder z.B. eine Straftat beobachtet hat.

Wie unterscheiden sich Strafanzeige und Strafantrag?

Strafanzeige kann bei der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder den Amtsgerichten nach § 158 StPO gestellt werden. Eine Strafanzeige ist zu unterscheiden von einem Strafantrag. Während eine Strafanzeige dazu dient, einen Sachverhalt der Polizei bzw. der Staatsanwaltschaft zur Prüfung auf strafrechtliche Relevanz vorzulegen, ist der fristgebundene Strafantrag das Verlangen, dass jemand wegen einer Straftat durch die Strafbehörden strafrechtlich verfolgt wird.

Wann wird ein Strafantrag gestellt?

Für einige Delikte, sogenannte Antragsdelikte, wie z.B. Hausfriedensbruch oder Beleidigung, ist der Strafantrag Strafverfolgungsvoraussetzung. Der Strafantrag muss nach § 77b Strafgesetzbuch binnen einer Frist von drei Monaten gestellt werden. Bei vielen anderen Delikten handelt es sich jedoch um sogenannte Offizialdelikte, hier ist ein Strafantrag keine Strafverfolgungsvoraussetzung. Bei diesen Delikten langt es, dass die Strafverfolgungsbehörden Kenntnis von einem strafbaren Sachverhalt, z.B. durch eine Strafanzeige erlangen, dann sind die Behörden von Amts wegen zur Strafverfolgung verpflichtet. Die vorsätzliche Körperverletzung nach § 223 StGB und die fahrlässige Körperverletzung nach § 229 StGB werden nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, die Strafverfolgungsbehörde hält wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten.

Weitere Fragen zu diesem Thema beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte und - anwältinnen der Deutschen Anwaltshotline.

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

Antragsdelikte im Strafrecht - eine kurze Übersicht Anzeigeverfahren - Infos und Rechtsberatung fahrlässige Körperverletzung - Infos und Rechtsberatung Körperverletzung - Infos und Rechtsberatung Strafantrag - Infos und Rechtsberatung Strafanzeige - Infos und Rechtsberatung Strafverfolgung - Infos und Rechtsberatung Ohrfeige - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Anzeige stellen?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Zivilrecht anrufen:
0900-1 875 012 375*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig