Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Anspruchsgrundlage: Daraus ergeben sich Ihre rechtlichen Ansprüche

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 06.06.2018

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Unter einer Anspruchsgrundlage versteht man in der Regel eine gesetzliche Norm, mit der rechtliche Ansprüche begründen und durchgesetzt werden können. So z.B. § 823 BGB: "Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet."

Woraus ergibt sich die Anspruchsgrundlage?

Manchmal ergeben sich Anspruchsgrundlagen auch aus andauernder rechtlicher Vorgehensweise oder aus der Kombination von Vorschriften. Im Zivilrecht beginnt die Fallbearbeitung mit der Frage: "Wer will was von wem woraus?" Dabei stellt die Anspruchsgrundlage mit der jeweiligen Rechtsfolge den Ausgangspunkt der Prüfung eines Anspruchs dar. Das Bestehen des Anspruch muss vor Gericht bewiesen werden. Im obigen Fall also z.B. die widerrechtliche Verletzung des Körpers (z.B. durch Schlagen von einer bestimmten Person). Die Anspruchsgrundlagen werden in einer bestimmten Reihenfolge geprüft. Die begehrte Rechtsfolge kann sich dabei aus verschiedenen Anspruchsgrundlagen ergeben. Dass bedeutet, es kann für einen Anspruch auf verschiedene Anspruchsgrundlagen zurückgegriffen werden. Anderseits kommen bestimmte Anspruchsgrundlagen nicht in Betracht kommen, wenn bereits eine andere Anspruchsgrundlage gegeben ist.

Welche Anspruchsgrundlagen für Ihren Anspruch in Frage kommen, ob Sie Ihren Anspruch erfolgreich durchsetzen können, erfahren Sie von den selbstständigen Kooperationsanwälten der Deutschen Anwaltshotline am Telefon oder über die E-Mail-Beratung.

Rechtsbeiträge über Zivilrecht:

Schaden - Infos und Rechtsberatung Schutzgesetz - Infos und Rechtsberatung Tierkauf - Infos und Rechtsberatung Unerlaubte Handlung: Wann Schadensersatzanspruch besteht ungerechtfertigte Bereicherung - Infos und Rechtsberatung Vertriebsvertrag: Das gilt es zu beachten Baumrecht - Infos und Rechtsberatung Internetabzocke: Infos und telefonische Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise