Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilrecht

Anrechnungsbetrag - Infos und Rechtsberatung

22.12.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Das Thema des Anrechnungsbetrags ist immer wieder Gegenstand bei juristischen Fragestellungen. Ebenso vielfältig sind die Rechtsgebiete, die den bislang nicht definierten Begriff verwenden.

Gemeinhin wird darunter diejenige Position verstanden, das monetäre Positionen in einer Berechnung Anrechnung finden. Dies ist nicht zu verwechseln mit der Aufrechnung bei der zwei Positionen sich gegenüber stehen! Ein Beispiel soll den Begriff verdeutlichen:
§ 21 ErbStG lässt nur den Abzug derjenigen ausländischen Steuer zu, die auch das Auslandsvermögen enthält, das auch in Deutschland zur inländischen Steuer herangezogen werden soll. Der Anrechnungshöchstbetrag ist nach der Formel zu berechnen:
Anrechnungshöchstbetrag = (Deutsche Erbschaftsteuer × steuerpflichtiges Auslandsvermögen)/(steuerpflichtiger Gesamterwerb)

Klären Sie Ihre Situation mit einer/m unserer Anwältinnen/e ab. Viele Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten sofort beantworten

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 509*
Anwalt für Zivilrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen