Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilprozessrecht

Vergleichsvertrag - Infos und Rechtsberatung

15.07.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Beim sogenannten Vergleichsvertrag handelt es sich um eine besondere Art von Vertrag, der zwischen zwei oder auch mehreren kontrahierenden Parteien geschlossen wird.

Es soll dabei, selbstverständlich unter ausreichender Würdigung der gegebenen Sach- und Rechtslage, eine zwischen den im Streit befindlichen Parteien bestehende Ungewissheit durch gegenseitiges Nachgeben beseitigt werden.
Mitunter werden neben dem Streitgegenstand weitere offene Ansprüche der Parteien mitgeregelt.

Der Vergleich kann außergerichtlich oder auch bei Gericht zur Beendigung eines Rechtsstreits vereinbart werden.

Ein Vergleichsvertrag wird allerdings nur dann angestrebt werden, wenn realistischerweise davon ausgegangen werden kann, dass sich auf diese Weise eine für alle Parteien gleichermaßen gerechte Lösung erreichen lässt oder aber auch dann, wenn die Entscheidung des Rechtsstreits durch das Gericht letztlich nur mittels erheblicher finanzieller Risiken oder eines hohen Zeitaufwandes zu erreichen ist.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 895*
Anwalt für Zivilprozessrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen