Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Zivilprozessrecht

Verfahrenskosten - Infos und Rechtsberatung

23.02.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Verfahrenskosten setzen sich aus verschiedenen Positionen zusammen.

Gemeinhin umfassen diese Verfahrenskosten die Gerichtskosten sowie die Kosten für den Rechtsanwalt. Die Gerichtskosten berechnen sich nach dem Streitwert und werden nach Gerichtskostengesetz (GKG) berechnet. Die Gerichtskosten werden dazu benötigt, den Aufwand des Staates mit der Rechtsprechung aufzufangen. Die Kosten für den Rechtsanwalt bemessen sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgestz (RVG) soweit zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart ist. Auch hier ist der Streitwert die Norm an denen sich die Kosten orientieren. Es ist zu empfehlen, dass Sie sich in der Erstberatung schon über die Kosten aufklären lassen. Insbesondere Fall des Unterliegen in einem Rechtsstreit, sind die Kosten sehr hoch, da ggf. auch die Kosten der Gegenseite vollumfänglich übernommen werden müssen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 863*
Anwalt für Zivilprozessrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen zu diesem Thema beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline am Telefon oder per E-Mail.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 863*
Anwalt für Zivilprozessrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen