Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Shuttle-Mediation: Definition, Ablauf und Erfolgsquote

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 25.07.2018
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Shuttle-Mediation
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Allgemeine Rechtsfragen anrufen:
0900-1 875 006 653*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)

Rechtsschutz-Versicherte telefonieren kostenlos:
Beratung vom Anwalt
Ohne Selbstbeteiligung
Alle Rechtsgebiete
Mehr erfahren

Eine Mediation ist grundsätzlich ein Mittel der schnellen und einvernehmlichen Streitschlichtung. Der ausgebildete Mediator moderiert im Rahmen eines Zusammentreffens der Parteien ein Gespräch, das die Lösung des Konflikts zum Ergebnis haben soll. Der Mediator ist parteineutral und tätigt auch keine Lösungsvorschläge. Er unterstützt die Parteien bei der gemeinsamen Lösungsfindung.

Sonderfall Shuttle-Mediation

Ein Sonderfall des Mediationsverfahrens ist die telefonische Shuttle Mediation, die gern von den Rechtsschutzversicherungen angeregt wird. Anwaltsmediatoren führen im Wechsel mit den Parteien eines Rechtsstreits vertrauliche Einzelgespräche und unterstützen die Parteien auf diese Weise bei der Lösung des Konflikts. In den Gesprächen liegt das Hauptgewicht thematisch nicht auf der rechtlichen Einschätzung, sondern auf der Lösung des Rechtsfalls. Die Anwaltsmediatoren führen ihre Tätigkeit hauptsächlich per Telefon oder E-Mail durch - in Einzelfällen sind andere Möglichkeiten denkbar.

Die Shuttle-Mediation ist äußerst effektiv, da die zerstrittenen Parteien nicht miteinander in Kontakt treten müssen und dadurch die Eskalationen vermieden werden können, die die streitenden Parteien häufig von einer Lösung entfernen. Die Erfolgsquote liegt in der Regel über 70% der mediierten Fälle. Sollte eine Mediation einmal nicht zum Erfolg führen, so steht den Parteien in jedem Fall noch der Rechtsweg offen. Der Mediator kann allerdings von keiner Partei als Rechtsanwalt beauftragt oder oder Zeuge benannt werden, so dass die Neutralität bis über die Mediation hinaus gewahrt bleibt.

Anwendbar ist die Shuttle-Mediation in den meisten denkbaren Rechtsgebieten, in denen nicht eine rein anwaltliche Tätigkeit aus juristischen Gründen erforderlich ist.

Shuttle-Mediation: Beratung durch einen Anwalt

Macht eine Shuttle-Mediation in Ihrem Fall Sinn? Bei dieser und weiteren Fragen informieren die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline über die Möglichkeiten der Mediation.

Rechtsbeiträge über Allgemeine Rechtsfragen:

Ausschlussklauseln der Rechtsschutzversicherungen unwirksam bei Effektengeschäften oder Prospekthaftung Rechtliche Fallstricke bei der Kündigung eines GmbH-Geschäftsführers Anleger haben einen Anspruch auf Rechtsschutz Mit Mediationsklausel im Erbvertrag Streitigkeiten vermeiden Zu absetzungsfähigen Kosten bei VKH-Anträgen Bauherr - Infos und Rechtsberatung Prozesskosten - Infos und Rechtsberatung Rechtsschutzversicherung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Shuttle-Mediation?
Anwalt anfragen
Rechtsschutz-Versicherte telefonieren kostenlos:
Beratung vom Anwalt
Ohne Selbstbeteiligung
Alle Rechtsgebiete
Mehr erfahren