Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Rechtsbeugung - Infos und Rechtsberatung

Rechtsbeugung - Infos und Rechtsberatung
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 26.03.2013
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Rechtsbeugung?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 012 777*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Rechtsbeugung?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 012 777*

Unter der Rechtsbeugung versteht man die durch eine Verletzung materieller oder prozessualer Rechtsnormen bewirkte unzulässige Besser- bzw. Schlechterstellung einer oder mehrerer an einem Verfahren beteiligten Personen durch einen Richter, Schöffen, Schiedsrichter oder auch durch einen Staatsanwalt. Die Rechtsbeugung stellt einen echten Straftatbestand dar. Dieser kann auch durch die Verfälschung des Sachverhalts durch die eben genannten Personen verwirklicht werden. Der Straftatbestand der Rechtsbeugung ist in § 339 StGB (Strafgesetzbuch) normiert und wird grundsätzlich mit einer Freiheitsstrafe von einem bis zu fünf Jahren geahndet.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 012 777*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Angebot in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsbeiträge über Strafrecht:

Ladung zu einer polizeilichen Vernehmung Befangenheit eines Richters im Strafprozessrecht Amtsmissbrauch - Infos und Rechtsberatung Androhung - Infos und Rechtsberatung Anzeigefrist - Infos und Rechtsberatung Anzeigepflicht - Infos und Rechtsberatung Beschädigungen - Infos und Rechtsberatung Vorteilsnahme - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Angebot in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Rechtsbeugung?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 012 777*