Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Kostenfestsetzungsbeschluss: Was Sie jetzt wissen müssen

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 18.07.2018
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Kostenfestsetzungsbeschluss
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Zivilprozessrecht anrufen:
0900-1 875 011 350*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Zivilprozessrecht anrufen:
0900-1 875 011 350*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Der Kostenfestsetzungsbeschluss gehört zu den Schlussentscheidungen in einem streitigen zivilrechtlichen Gerichtsverfahren.

Wer trägt die Kosten im Zivilprozess?

Grundsätzlich hat im Zivilprozess (nicht jedoch vor einem Arbeitsgericht der ersten Instanz) derjenige die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten zu tragen, der den Prozess verliert. Bei teilweisem Verlieren oder bei einem Vergleich ergibt sich die Zahlungspflicht aus einer entschiedenen oder verglichenen Quote. Derjenige, der die geringere Quote der Kosten zu tragen hat, hat in der Regel einen Anspruch auf Erstattung.

Zu den gerichtlichen Kosten gehören die Kosten für die Einschaltung des Gerichtes und auch Zeugenauslagen und Kosten für Sachverständige. Zu den außergerichtlichen Kosten gehören insbesondere die Kosten eines beauftragten Rechtsanwaltes.

Was ist ein Kostenfestsetzungsbeschluss?

Dass die Partei die Kosten von der Gegenseite zu erstattet bekommt und die Erstattung auch durchsetzen kann, entscheidet das Gericht mit Beschluss über die Kosten. Veranlasst wird der Beschluss durch die Einreichung der eigenen Kostenberechnung durch eine Partei mit dem Antrag auf Kostenfestsetzung. Nach Einräumung der Gelegenheit einer Stellungnahme für die Gegenpartei beschließt das Gericht über die Kostenfestsetzung.

Dieser Beschluss ist vollstreckbar, so dass die Partei, zu deren Gunsten ein Kostenfestsetzungsbeschluss ergangen ist, den festgesetzten Betrag von der Gegenseite durch Vollstreckungsmaßnahmen beitreiben kann.

Der Kostenfestsetzungsbeschluss ist grundsätzlich mit Rechtsmittel anfechtbar, wenn Beträge festgesetzt wurden, die dem Antragsteller nicht zustehen.

Beratung durch einen Anwalt

Haben Sie Fragen zum Kostenfestsetzungsbeschluss oder benötigen Sie diesbezüglich Rechtsrat? Unsere selbstständigen Kooperationsanwälte helfen gerne weiter und beantworten Ihre Fragen am Telefon oder per E-Mail. Auch zur Prüfung von Kostenfestsetzungsbeschlüssen können Sie die Möglichkeit der Beratung durch die Anwaltshotline nutzen.

Rechtsbeiträge über Zivilprozessrecht:

Auslandsvollstreckung - kaum Einwendungsmöglichkeiten des Schuldners Vollstreckung deutscher Titel im EU-Ausland Vollstreckung eines Titels aus einem anderen EU-Staat in Deutschland Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel Beschluß - Infos und Rechtsberatung Finanzgericht - Infos und Rechtsberatung Gütetermin - Infos und Rechtsberatung Vollstreckungsanordnung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Kostenfestsetzungsbeschluss?
Anwalt anfragen
Anwalt für Zivilprozessrecht anrufen:
0900-1 875 011 350*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig