Durchwahl Zivilprozessrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

gerichtlich

Stand: 18.02.2016

In der Regel kommt ein gerichtliches Verfahren als letztes Mittel in Betracht. Es ist sinnvoll zunächst einen außergerichtlichen Einigungsversuch zu unternehmen.

Will einer doch sein Recht gerichtlich durchsetzen, kann eine gerichtliche Auseinandersetzung angedroht werden. Sie muss von dem Begriff "in Verzug setzen" unterschieden werden. Denn für Verzug muss erst eine vorher gesetzte Frist ablaufen, ohne dass der Forderung nachgekommen worden ist. Sonst hat man nach einer eventuell erfolgreichen gerichtlichen Geltendmachung der Forderung auch die Kosten des gerichtlichen Verfahrens zu tragen. Es ist wichtig zwischen gerichtlichen und außergerichtlichen Tätigkeiten zu unterscheiden, denn davon hängt z.B. die Höhe der Rechtsanwaltsgebühr ab. Bei der gerichtlichen Geltendmachung muss darauf geachtet werden, dass der Anspruch nicht verjährt ist. Gerichtlich kann man wegen Geldforderungen, Herausgabe von Gegenständen, Kündigungen, Vertragserfüllung, Rechtsverletzung und vielen anderen vorgehen.

Bei Fragen hierzu stehen Ihnen die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne zur Verfügung!

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Wie ist die Ausgangslage?
  • Wurde bereits außergerichtlich Kontakt zur Gegenseite aufgenommen?
  • Wie hat die Gegenseite reagiert?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt bestimmt Ihre Rechtsposition.
  • Der Telefonanwalt prüft, ob und welche außergerichtlichen Schritte, z.B. Fristsetzung, erforderlich sind.
  • Der Telefonanwalt prüft die Möglichkeit für eine außergerichtliche Vereinbarung.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Es besteht ein Rechtsanspruch.
  • Es sind zunächst weitere außergerichtliche Schritte erforderlich.
  • Es besteht Raum für ein Vergleichsangebot.
  • Die außergerichtlichen Möglichkeiten sind ausgeschöpft.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie sollten die Gegenseite außergerichtlich unter Fristsetzung anschreiben.
  • Sie sollten zunächst eine außergerichtliche Einigung mit der Gegenseite versuchen.
  • Sie sollten Ihren Anspruch gerichtlich geltend machen.

Maßgebliche Urteile

OLG Hamm, Urteil vom 08.03.2012, 24 U 148/10 - Nacherfüllungsanspruch Gewährleistung

BGH, Urteil vom 14.06.2012, VII ZR 148/10 - Rücktritt nach § 323 BGB, Fristsetzungserfordernis


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu gerichtlich
Wertminderung von der Versicherung einfordern
Mangelhafte Sanierung
Mahnbescheid mit Forderung die es nicht gibt
Klageerhebung wegen unlauteren Wettbewerb
Erzwungenes Geständnis eines Alkoholikers
Bewährungsauflage - unverzügliche Meldung bei Änderung von Wohnort?
Abzocke im Internet - Inkassobüros und ein Rechtsanwalt versuchen das Geld einzutreiben

Interessante Beiträge zu gerichtlich
Verwaltungsgericht Köln: Rundfunkbeitrag ist rechtmäßig
Einigung bei Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung
Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel
Karneval: Haftet der Veranstalter für Schaden nach einem Umzug
Kein Schadensersatz nach Sturz eines Krankenhauspatienten
Nächtliche Fixierung eines Kindes
Arbeitsrecht: Kündigungsschreiben unter Anwesenden im Original übergeben
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-572
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilprozessrecht | Verkehrsrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Amtsgericht | Gericht | Gerichtsbarkeit | Gerichtsort | Gerichtsstand | Gerichtszuständigkeit | Instanzen | Landgericht | Mahngericht | Oberlandesgericht | Registergericht | Zivilgericht | Zivilstreit

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-572
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen